Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 45030

Birma-Hilfe "Nackte Haut gegen nackte Not" findet breite Unterstützung durch renommierte Künstler

(lifePR) (Berlin/München, ) .
- Engagierte Menschen gesucht, die sich für die gute Sache nackt ablichten lassen
- Das dickste Aktfotobuch will Opferhilfe und politischer Protest zugleich sein

Das viel diskutierte Birma-Hilfsprojekt "Nackte Haut gegen nackte Not" von Profifotograf Michael K. Trout findet immer mehr Unterstützung durch renommierte Künstler der Aktfotografie. Bekannte Fotografen wie Uwe Kempen, Tilla Pe und die Geschwister Nicole und Daniela Urbschat haben sich jetzt der über das Macher-Portal www.realisr.com gestarteten Opferhilfe angeschlossen. Ziel ist es, mit Unterstützung der Internet-Fotobuchplattform www.myphotobook.de das dickste Aktfotobuch zu erstellen und mit den Erlösen den Opfern der Taifunkatastrophe in Birma beim Wiederaufbau zu helfen. Weitere Künstler, Aktmodelle und Menschen, die bereit sind, sich zur Linderung der Not für Aktaufnahmen auszuziehen, werden unter http://projekte.realisr.com/... gesucht.

"Nackte Haut gegen nackte Not" ist als Provokation angelegt, wie sie wohl nur Künstler initiieren können. Nackte Haut, das ehrlichste Ausdrucksmedium des Menschen, soll das Augenmerk der Weltöffentlichkeit auf eines der ärmsten Länder der Welt lenken. Uwe Kempen, mitwirkender Fotograf, war viele Jahre als Pressefotograf in Asien tätig. "Wer die Armut der Bevölkerung kennt und die Art, wie sich die wenigen Reichen immer weiter an ihrem eigenen Volk bereichern, wird erkennen, dass wir Hilfe leisten und gleichzeitig in der schärfsten Form gegen das Unrechtsregime protestieren müssen", mahnt Kempen. Somit ist "Nackte Haut gegen nackte Not" Hilfsprojekt und politischer Protest gegen das Unrechtsregime in einem.

"Die Hilfsaktion von Michael K. Trout ist ein gutes Beispiel dafür, wie leicht über die Macher-Plattform www.realisr.com Menschen zusammenkommen können, die ein gemeinsames Ziel verfolgen", sagt Dr. Ulrich Bannmüller, Geschäftsführer von realisr.com: "Das Spektrum reicht von der aktuellen Hilfe für die Zyklon-Opfer in Birma über die Stiftung Menschen für Menschen von Karlheinz Böhm bis hin zu gemeinnützigen Vereinen, Verbänden, Schulklassen, renommierten Künstlern oder engagierten Einzelpersonen."

"Wir sind stolz darauf, engagierte Künstler bei einer der wohl ungewöhnlichsten Aktionen gegen die Not in der Welt unterstützen zu dürfen", sagt Jan Christoph Gras, Geschäftsführer von myphotobook: "Das Engagement der Initiatoren und das außergewöhnlich hohe Niveau der Foto­grafen hat uns überzeugt. Jetzt sind neben weiteren Künstlern und professionellen Aktmodellen vor allem auch engagierte Mitmenschen gefragt, die bereit sind, sich zugunsten der guten Sache nackt ablichten zu lassen."

"Wir machen stilvolle Aktaufnahmen und versuchen mit dem Erlös die Not in Birma zu lindern. Es ist doch egal, wo die Aufnahmen entstehen. Am Baggersee, mitten auf einem Marktplatz oder in einem Studio", fordert der Initiator Michael K. Trout zum Mitmachen auf.

Unter www.myphotobook.de kann jedermann aus seinen Digitalfotos attraktive Fotoalben, Fotobücher, Bildbände und Dokumentationen erstellen, die binnen weniger Tage nach Hause geliefert werden. Hochzeit, Weihnachten, Geburtstag, Dienstjubiläum, Urlaubsbilder - es gibt Tausende von Anlässen, die auf der Festplatte gesammelten Fotos zu einem hochwertigen gedruckten Bildband zusammenzustellen. Die dazu notwendige Software gibt es gratis unter www.myphotobook.de. Fotobücher sind ab knapp 8 Euro zu haben.

Weitere Informationen: myphotobook GmbH, Oranienstr. 183, 10999 Berlin, Tel. 01805 - 150 590 (14 ct/min a.d. dtschen Festnetz, abweich. Mobilfunktarif), Web: www.myphotobook.de
Diese Pressemitteilung posten:

raf*

realisr.com ist eine Community-Plattform für aktive Menschen, die gemeinsam mit anderen Menschen etwas bewegen wollen. Privatpersonen, Vereine, Gemeinschaften und Organisationen können über das Portal Gleichgesinnte für gemeinsame Projekte finden. Im Unterschied zu herkömmlichen Online-Communities steht bei realisr.com nicht nur das Kennenlernen im Vordergrund, sondern es geht auch darum, spannende Ideen, Pläne und Vorhaben in die Tat umzusetzen. Daraus leitet sich auch der Name realisr ab: engl. to realise bedeutet realisieren, umsetzen.

www.realisr.com

Disclaimer