Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 44447

Raiffeisen International präsentiert den Eurovision Song Contest 2008

(lifePR) (Wien, ) Die Raiffeisen International Bank-Holding AG ist der Hauptsponsor des derzeit stattfindenden 53. Eurovision Song Contest in Belgrad. Nach der Eishockey-WM letztes Jahr in Moskau und der Eiskunstlauf-EM in Zagreb im Jänner sponsert die Raiffeisen International somit bereits den dritten großen TV-Event. In zwölf Ländern, in denen der Konzern vertreten ist - nämlich in Albanien, Belarus, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kasachstan, Moldau, Rumänien, Russland, Serbien, Slowenien, Ukraine und Ungarn - treten die lokalen Netzwerkbanken und Leasinggesellschaften als "Presenting Partner" auf. In Österreich wird die Raiffeisen International selbst das Finale am Samstag, 24. Mai, präsentieren, live übertragen vom ORF um 21:00 Uhr.

Beim ersten Halbfinale am 20. Mai qualifizierten sich Armenien, Aserbaidschan, Bosnien und Herzegowina, Finnland, Griechenland, Israel, Norwegen, Polen, Rumänien und Russland für das Finale. Beim heute stattfindenden zweiten Semifinale werden sich zehn weitere Länder qualifizieren. Darüber hinaus sind Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, sowie Serbien als Sieger des letzten Jahres und Veranstalter, automatisch in der Endrunde.

"Der Eurovision Song Contest ist eine der größten Veranstaltungen, die Europa vor dem TV-Gerät vereint. Er spricht einen idealen Mix von Zusehern an und bietet uns damit eine hervorragende Kommunikationsplattform, um unsere mehr als 14 Millionen bestehenden Kunden in Zentral- und Osteuropa ebenso wie zukünftige Kunden zu erreichen", sagte Michael Palzer, Leiter der Abteilung Communications der Raiffeisen International.

Der Eurovision Song Contest besteht seit 1956. Er ist eines der wenigen gesamteuropäischen TV-Programme, das live zur Hauptprogrammzeit ausgestrahlt wird und wird von über 100 Millionen Sehern in ganz Europa und darüber hinaus gesehen.
Diese Pressemitteilung posten:

Raiffeisen Zentralbank Österreich AG

Die Raiffeisen International betreibt eines der größten Bankennetzwerke in CEE. 17 Märkte der Wachstumsregion Europas werden durch Tochterbanken, Leasingfirmen und eine Reihe anderer Finanzdienstleistungsunternehmen abgedeckt. In über 3.000 Geschäftsstellen werden 14,4 Millionen Kunden betreut. Die Raiffeisen International ist eine voll konsolidierte Tochter der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB). Die RZB hält als Mehrheitseigentümerin 68,5 Prozent der Aktien, der Rest befindet sich im Streubesitz. Die Aktien notieren an der Wiener Börse. Die RZB ist eine führende Kommerz- und Investmentbank in Österreich und das Spitzeninstitut der österreichischen Raiffeisen Bankengruppe, der größten Bankengruppe des Landes.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer