Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 534847

6. Festliche Operngala erzielt 165.000 Euro Erlös

Mit rund 165.000 Euro erzielte die Festliche Operngala, die am Samstagabend zum 6. Mal im Opernhaus Düsseldorf stattfand, ihren bisher höchsten Erlös für die Deutsche AIDS-Stiftung

(lifePR) (Bonn, ) 1300 Besucher erlebten einen künstlerisch mitreißenden Abend im ausverkauften Opernhaus an der Heinrich-Heine-Allee. Der Erlös summierte sich bis zur Veranstaltung aus dem Kartenverkauf, den Spenden der Kuratoriumsmit­glieder und den Sponsorenbeiträgen. Durch nachträgliche Spenden kann sich der Betrag noch erhöhen. Die Deutsche AIDS-Stiftung wird mit dem Erlös Menschen mit HIV/AIDS in Notlagen in Düsseldorf und Nordrhein-Westfalen sowie das Programm DREAM in Mosambik unterstützen. Am Abend berichtete Dr. Noorjehan A. Majid, die ärztliche Leiterin des AIDS-Hilfsprogramms DREAM in Mosambik, mit welch großem Erfolg das Programm die Übertragung des HI-Virus von schwangeren Frauen auf Babys verhindert.

"Elf international bekannte Künstlerinnen und Künstler traten zugunsten der guten Sache ohne Gagen auf. Dafür sind wir Ihnen sehr dankbar. Wir möchten außerdem dem Moderator Holger Wemhoff, der Deutschen Oper am Rhein sowie allen Kuratoriumsmitgliedern und Sponsoren für ihre großartige Unterstützung danken", so Dr. Ulrich Heide, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen AIDS-Stiftung. Das von Dr. Alard von Rohr gestaltete Programm mit berühmten Opernarien und Evergreens bekannter Operetten und Musicals trugen die Solistinnen und Solisten Joshua Bloom, José Bros, Eric Cutler, Jodie Devos, Rachel Frenkel, Margarita Gritskova, Julia Kleiter, Hans-Peter König, Pumeza Matshikiza und Mauro Peter voller Hingabe vor, so dass das Publikum es ihnen mit stehenden Ovationen dankte. Begleitet wurden sie durch den Chor der Deutschen Oper am Rhein und die Düsseldorfer Symphoniker unter der Leitung von Patrick Fournillier.

"Der Erlös von 165.000 Euro krönt einen großartigen Benefiz-Abend im Düsseldorfer Opernhaus", resümiert Operndirektor Stephen Harrison in Vertretung von Generalintendant Prof. Christoph Meyer. "Ich freue mich, dass wir als Deutsche Oper am Rhein nachhaltig und wirksam dazu beitragen können, das Bewusstsein für das Thema AIDS zu schärfen und von der Krankheit betroffenen Menschen zu helfen. Gern laden wir schon heute zur 7. Festlichen Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung am 5. März 2016 ein."

Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel hat erstmals die Schirmherrschaft für die Gala übernommen. Er besuchte die Gala gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Palermo, Leoluca Orlando. Maßgeblich zum Gelingen des Charity-Events trugen die Hauptsponsoren Mercedes-Benz und Stadtsparkasse Düsseldorf, die Sponsoren Metro Group und SMS Group, der Medienpartner Rheinischen Post sowie die Mitglieder des Kuratoriums bei. Diesem gehören an: Susan Weiss (Vorsitzende des Kuratoriums), Thomas Austmann (Austmann & Partner), Daniel Bartos (Mercedes-Benz Rhein-Ruhr), Dieter Blanck (Volksbank Ruhr Mitte eG), Prof. Tony Cragg, Dr. Hartmut Falter (Mayersche Buchhandlung KG), Arndt M. Hallmann (Stadtsparkasse Düsseldorf), Heinz-Richard Heinemann (Chocolatier), Peter König jun. (Brauerei "Im Füchschen"), Dr. Volker Leienbach (Verband der privaten Krankenversicherung e.V.), Ferdinand Oetker (Bankhaus Lampe KG), Julia Piras (Bucherer 1888, Düsseldorf), Prof. Dr. med. Elisabeth Pott und Dr. jur. Hans-Michael Pott, Dr. Jürgen Schröder (McKinsey & Company).
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer