Freitag, 09. Dezember 2016


Von Rübehorst bis Neugaul - Landpartie an Oder und Havel

(lifePR) (Schönwalde - Glien, ) Am 13. und 14. Juni findet die Brandenburger Landpartie in allen Regionen Brandenburgs statt. An diesem Wochenende öffnen Agrarbetriebe und Bauernhöfe ihre Türen für Interessierte. Im Havelland und in Märkisch Oderland können insgesamt 34 Gastgeber besucht werden. pro agro bereitet die landesweite Veranstaltung vor.

Ziegen- und Pferdehöfe, Imkereien und Fischereibetriebe, vor allem aber Bauernhöfe und Agrarunternehmen laden auch in Ostbrandenburg und im Havelland auf ihre Höfe ein. Mit der Landpartie geht es darum, Blicke hinter die Kulissen werfen zu können und die Facetten des Landlebens sowie Arbeiten im ländlichen Raum kennen zu lernen.

Der "Erlenhof" im Oderbruch liegt einsam in Kienitz nahe der Oder. Zur Landpartie aber wird dort mit vielen Besuchern ein großes Hoffest gefeiert. Die Schafherde samt Lämmern hält die Wiesen kurz und erfreut die Besucher. Diese können auch über Nacht bleiben. Drei alte Schäferwagen stehen als einfache Übernachtungsmöglichkeit auf dem weitläufigen Gelände bereit. Barbara Brunat spinnt Wolle aus dem Fell ihrer Schafe und verkauft die Produkte im eigenen Hofladen.

An der B 167 zwischen Wriezen und Bad Freienwalde befindet sich der Bauernhof von Waltraud und Hartmut Korn. Die Familie aus Neugaul ist seit über 10 Jahren bei der Landpartie mit dabei und lädt ein auf ihrem Hof am Rande des Oderbruchs. Die vielen Hühner legen Tag für Tag Eier. Verkauft werden sie im Hofladen der Korns. Dort sind auch weitere regionale Produkte wie Brotaufstriche, selbstgemachtes Sauerkraut, eingelegte Gurken oder Konfitüre aus eigener Produktion zu haben. Kinder ab 12 können zur Landpartie den kleinen Kutscherschein ablegen. Es gibt ihn für die große Hofrunde gemeinsam mit einem erwachsenen Kutscher. Wer die Zügel dabei fest in der Hand hält, bekommt dies auch von der Familie Korn zur Landpartie bescheinigt.

In Rübehorst ganz im Norden des Havellandkreises wird den Landpartie-Besuchern unter anderem Honigbier kredenzt. Die Imkerfamilie Pötzsch hat mit dieser Rarität die erwachsenen Landpartiebesucher bereits in den vergangenen Jahren verwöhnt. Die Kinder können den Sinnes-Parcour absolvieren und dabei sehen, riechen, fühlen, hören und schmecken. Aus Bienenwachs können Kerzen selbst gedreht werden und es gibt ein Honig-Quiz. Wer nach Rübehorst ins Westhavelland kommt, kann außerdem Führungen durch den Bienengarten erleben.

Der Premnitzer Lucke-Hof gehört seit über einem Jahrzehnt zu den Gastgebern der Brandenburger Landpartie. Er befindet sich im alten Premnitzer Dorfkern an der Hauptstraße und kündet von der Geschichte der Luckes. Der Hof wird in zehnter Generation bewirtschaftet und wurde einst als fränkischer Vierseitenhof angelegt. Davon sind heute noch drei Seiten gut erkennbar. Zur Landpartie wird alljährlich das Backofenfest gefeiert. Das alte Backhaus muss vier Tage vorgeheizt werden, damit Brot und Kuchen gut geraten. Hunderte Gäste bescherten dem großen Hof bisher in jedem Jahr zur Landpartie Besucherscharen. Es wird ländliches Handwerk, unterschiedlichste Landtechnik und einen wunderbaren Bauerngarten und ein Hofmuseum zu sehen sein. Mit Dr. Ute Lucke-Polz erleben die Besucher eine Eigentümerin, die sehr anschaulich die lange Geschichte ihrer Familie in Premnitz erzählt.

Eine komplette Übersicht der diesjährigen Landpartie-Gastgeber kann - geordnet nach Landkreisen - auch im Internet recherchiert werden. Die online-Version der diesjährigen Anbieter ist unter www.brandenburger-landpartie.de freigeschaltet worden. Dort kann auch die 50 Seiten umfassende Broschüre heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Informationsbroschüren zur Landpartie 2015 können auch in der Geschäftsstelle von pro agro angefordert werden; telefonisch unter: 033230/ 2077-0 oder per Mail: heinrich@proagro.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer