Donnerstag, 18. September 2014


Snow on board: Winterreifen, Snowboard-Ausrüstung, PZero Wintermode - in St. Petersburg präsentierte Pirelli Innovationen für die kalte Jahreszeit

(lifePR) (St. Petersburg, ) Sicherheit und Performance bei Kälte, Eis und Schnee -solautete das Themades Pirelli Events Snow on Boardin St. Petersburg. Unterstützt von Formel 1TM-Pilot Vitaly Petrov und denbeiden russischen Top-Models Eugenia Volodina (Patrick Demarchelier fotografierte sie für denPirelli Kalender 2005) und Tanya Mityusinapräsentierte der Konzern leistungsstarke Winterreifen, eine innovative Snowboard-Ausrüstung, diePirelli PZero gemeinsam mit Marktführer Burton entwickelte, sowietop-modische Skianzüge. Schauplätze der Veranstaltung waren die Innenstadt von St. Petersburg sowiedas 80 Kilometer nördlich gelegene Igora Park Skidrome, in dem bei Temperaturen von minus zehn Grad Celsius noch tiefsterWinterherrscht.

GUTE WINTERREIFEN -IN DER KALTEN JAHRESZEIT GARANT FÜR SICHERES FAHREN Die Sicherheit auf winterlichenStraßen stand bei den Fahrtests im Igora Park im Vordergrund. Dass dafürleistungsstarkeGeländewagen genutzt wurden, warkein Zufall.Wie diePirelli Forschung in Bicocca ergab,fahren Frauen vorsichtiger als Männer und achten bei der Wahl eines Fahrzeugshauptsächlich aufSicherheit und Komfort. Diese beiden Eigenschaftenwiederum assoziieren viele Autofahrerinnen mit diesen kraftvollen High-Tech-Fahrzeugen. So werden bereits 30 Prozent aller SUV von Frauen gefahren. Aus diesem Grund wählte Pirelli diesen Fahrzeugtypfür die Reifentests, die von Vitaly Petrov im Igora Parkgeleitet wurden. Dabeihob der Formel 1-Pilotdie Schlüsselrolle der Reifen für die Sicherheit und die Performancedes Fahrzeugs hervor. Die Pneussind nämlich die einzige Verbindung zur Straßenoberfläche. Meist ist dieKontaktflächekaum größer als eine Kreditkarte. Diese kleineFläche liefertden nötigenGrip, bestimmt die Länge des Bremswegs sowie die Kurvenstabilität.

Während der Tests wurden das unterschiedliche Leistungspotenzial von Winter-und Sommerreifen auf Schnee und Eis verglichen. Im Fokus standen Bremskraft, Kurvenstabilität und Traktion.Die Testresultate fielen eindeutig aus. Die Winterspezialisten waren den Sommerreifen in sämtlichen Belangen überlegen. Die richtige Reifenwahl ist aber nicht nur bei extremen Winterbedingungen wichtig, sondern auch im Herbst und im Frühjahr, wenn Regen oder morgendlicher Frost die Straßen gefährlich rutschig machen.

MYSTERY: DASSNOWBOARDMIT DEM GRIP EINES RENNREIFENS

Das Event Snow on Boardbildetezugleich dieperfekteKulissefür die Präsentation einer exklusivenHigh-Performance-Snowboard-Ausrüstung, die aus derZusammenarbeit von Pirelli PZero mit Burton entstand, dem Marktführer im Bereich Snowboarding. Die verwegene, faszinierendeWelt des Motorsports der 1970er Jahre inspirierte die Designer, als sie die Linien und Farben der Produkte kreierten. Dabei setzten sie auf Gold und Schwarz und verbanden Glamour mit Spitzentechnologie.

Das Set bestehtaus folgenden Komponenten:

Mysteryist das leichteste Snowboard, das Burton je konstruierthat. Die Sonderanfertigung ist extrem wendig und schnell. Zugleich wirkt es mit seiner glänzend schwarzen Farbe und den goldenen Details außerordentlich elegant.

ION heißen die Burton Boots, für deren Sohlendie Ingenieurevon Pirelli eine spezielle Gummi-Mischung undein Profilentwickelten, die stark von der Reifentechnologie geprägt sind. DieSohlen bieten den Snowboardern Grip, Kontrolle und Komfort-so wie es PirelliRennreifen für Formel 1-Piloten tun. Zudem ist der leistungsstarke Spitzenstiefel mit Total Comfort-Technologie sehr leicht.

2013 Burton Diode EST MADE FOR PIRELLI sind Bindungen, die den Snowboardern in jeder Situation die absolute Kontrolle über das Brett ermöglichen.

Die Stiefel sind ab August bei allen autorisierten Burton-Händlern und bei Pirelli Corso Venezia, Mailand, erhältlich.

PIRELLI PZERO HERBST-WINTER-KOLLEKTION 2012/2013: HIGH-TECH GLAMOUR

Bei der Entwicklung seiner Reifen und den Kollektionen derModelinie PZero nutztPirellinicht nur dieselben High-Tech-Materialien, sondern folgt auch dergleichenPhilosophie. Für spezielle Wetterbedingungenwill der Konzern die jeweils besteLösungenbieten. Jüngestes Beispiel dafürist der hochmoderne Skianzug Winter Sottozero Snow, eine gelungene Mischungaus Innovation, Komfort und Glamour.

Der Anzug besteht aus wasserabweisenden, atmungsaktiven Fasern, die sich in zwei Richtungen ausdehnenkönnen, ohne ihre Form zu verlieren. Das thermoaktiveFutter enthält aktiveFasern, die selbst beiextremer Kälte maximalen Wärmeschutz garantieren.Die Nähte und Applikationen sind geschweißt. Attraktive Details wie der gummierteSchutz der Ränder, eine Innentasche mit ausklappbarem Halswärmer, Armbündchenund multifunktionale Taschen erhöhen noch den Reiz dieses Anzugs.

Auch bei den anderen Modellen der Herbst-/Winter-Kollektion 2012/2013 sind modischer Chic und Spitzentechnologie perfekt vereint.So perlen Wassertropfen dank einer speziell Imprägnierung sofort von den Kleidungsstückenab.

Der Prince of Wales Trenchcoatfür Männer besticht durchdie farbenfrohen, durch Wärme verklebtenNähte, die inbesterPirelli-Tradition maximalen Schutz und Wasser-Undurchlässigkeitgarantieren. Und auch an der Bomberjackeaus PVC-beschichtetem Flanell mit technisch gewebten Säumen zeigt sich, wie bei P Zero Tradition undInnovationzur perfekten Einheit verschmelzen.

Kreatives Mode-Design zeichnet auch die Damen-Kollektionaus.Zu den Highlights gehörenBlouson-Umhängemit Kragen aus Waschbär-Imitat, Daunenjackenin Metallic-Farben mit vielen funktionellen Details sowie die wind-und wasserfestenJacken aus geharztem Ripstop-Nylon.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer