Freitag, 09. Dezember 2016


Chopin und Pfälzer Wein: Klassik-Erlebnis auf dem Hambacher Schloss

(lifePR) (Neustadt / Wstr., ) 2010 feiert die Musikwelt den 200.Geburtstag des weltbekannten polnischen Komponisten Fryderyk Chopin. Zum Auftakt des Jubiläumsjahres stellt die Gebietsweinwerbung Pfalzwein e.V. am Freitag, dem 29. Januar 2010, gemeinsam mit dem Polnischen Generalkonsulat in Köln im Rahmen eines festlichen Konzertabends im Hambacher Schloss zwei Chopin-Jubiläumsweine vor, je einen Weißwein und einen Rotwein der Güteklasse DC PFALZ. Die Weine werden mit attraktiven Etiketten, die von jungen polnischen Künstlern entworfen wurden, ausgestattet.

Der Ort für diese besondere Veranstaltung zum Chopin-Jubiläumsjahr wurde bewusst gewählt: Denn mit der Kooperation zwischen Pfalzwein und dem polnischen Generalkonsulat wird auch die Beteiligung polnischer Freiheitskämpfer am Hambacher Fest gewürdigt. Außerdem passt der Freiheitsgedanke des Hambacher Festes zur Biographie Chopins, der nie in einem freien Polen leben konnte, was sein Werk nachhaltig beeinflusst hat.

Zur Feier des Jubiläums werden Musiker des Philharmonie-Orchesters Opole, der rheinland-pfälzischen Partnerregion, Werke des bekannten Komponisten aufführen. Im Rahmenprogramm zu dem etwa einstündigen Konzert werden die Weine präsentiert, die als Chopin-Weine gewählt wurden und nun bei einer Fülle von Jubiläumsveranstaltungen die Verbindung Polens zur Pfalz dokumentieren werden.

Die hochkarätige Veranstaltung, zu der auch Vertreter der Polnischen Botschaften und Konsulate sowie der rheinland-pfälzischen Landesregierung erwartet werden, beginnt um 19.00 Uhr mit einem Sektempfang. Als kulinarische Ergänzung zu den kulturellen Attraktionen reicht die Küche des Hambacher Schlosses erlesene Köstlichkeiten, auch die Chopin-Weine können verkostet werden. Die Karten für diese einmalige Veranstaltung sind limitiert und nur im Vorverkauf erhältlich. Der Vorverkaufspreis beträgt 39,90 €. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Pfalzwein e.V. (+49 (6321) 9123 54).
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer