Sonntag, 11. Dezember 2016


Neue Schilfdächer für die Unteruhldinger Pfahlbauhäuser am Bodensee

Saisonstart am 20. März

(lifePR) (Unteruhldingen, ) Am Samstag dem 20. März 2010 öffnen die Pfahlbauten von Unteruhldingen am Bodensee wieder täglich ihre Pforten. Dann fällt der Startschuss in die neue Saison 2010. Seit Tagen sind die Mitarbeiter des Freilichtmuseums dabei, die 23 Häuser aus der Jungsteinzeit und der Bronzezeit wieder auf Vordermann zu bringen, die Bronzen zu polieren und die Wände zu streichen. Eigens aus Lüneburg angereist sind vier Dachdecker, die die Schilfdächer im ältesten archäologischen Freilichtmuseum Deutschlands richten. Verwendet wird bei diesen Arbeiten Schilf aus Ungarn, da es nicht genügend Schilf vom Bodensee gibt. Lieber wäre es Dr. Gunter Schöbel, dem Direktor des Pfahlbaumuseums, wenn das Schilf so wie früher aus der Region verwendet würde. Die neue Saison, die bis zum 7. November 2010 dauert, ist die 89. seit der Gründung des ältesten archäologischen Freilichtmuseums Deutschlands im Jahre 1922. Mehr als 12 Millionen Besucher haben die Rekonstruktionen der Stein- und Bronzezeit seither besucht. Neu in diesem Jahr sind die Tage der Experimentellen Archäologie "ArchaeX" und zusätzliche Pädagogikangebote mit "hands-on" Programm. Zum Saisonauftakt zeigt das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen vom 18.3.-1.5.2010 die neue Sonderausstellung "Auenwälder am Bodensee". Wer wissen will, wie das Wetter gerade am Bodensee ist, findet auf der Homepage www.pfahlbauten.de eine aktuelle Wettercam. Öffnungszeiten: 20.3.-31.3: täglich 9-17 Uhr, April - September täglich 9-19 Uhr, Oktober täglich 9-17 Uhr.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer