Dienstag, 06. Dezember 2016


Mini oder Midi - Stylingfragen in der Urgeschichte

UNESCO Tag in Unteruhldingen am 7. Juni

(lifePR) (Unteruhldingen, ) Ganz im Zeichen der Mode stehen die "ARCHAE X-Tage" im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Bodensee. Vom 4. bis 7. Juni zeigen die Archäologinnen Sylvia Crumbach und Susanne Harkort an vier Tagen, wie sich die Schönheitsvorstellungen in der Urgeschichte gewandelt haben. Was trugen Mann und Frau damals? Funde von erhaltenen Hüten und Schuhen aus den Pfahlbausiedlungen rund um die Alpen sind ein Schaufenster der Mode für die damalige Zeit. Aus welchen Materialien hat man die Textilien hergestellt? War die Kleidung gemustert, gefärbt oder grau in grau? Nicht nur die Kleider, sondern auch die Accessoires gehörten zum Outfit der damaligen Zeit. Für die Herstellung der Perlenketten nutzte man Materialien wie Tierzähne und Kalksteine, die vor Ort vorkamen. Von weit her wurden Bernsteinperlen und Kupfer an den Bodensee gebracht, aus denen prestigeträchtiger Schmuck angefertigt wurde. Auch wird gezeigt, wie erfindungsreich in der Bronzezeit bereits Glasperlen produziert worden sind. Neben dem Schauen steht für die Besucher an diesen Tagen das Mitmachen ganz oben. Im Steinzeitparcours können die Museumsgäste selbst die Techniken von damals ausprobieren. Dort wartet Steinzeitmann "Uhldi", der mit Pyrit und Zunder Feuer für Sie macht und einen Getreidebrei wie vor 5000 Jahren kocht. Im Pfahlbaukino sind spannende Filme aus der Archäologie zu sehen.

Am Sonntag dem 7. Juni findet am Hafen von Unteruhldingen der deutschlandweite UNESCO Weltkulturerbetag statt. Im Pfahlbaumuseum werden an diesem Tag zehn Archäologen über ihre vielfältigen Arbeiten berichten und Experimente vorführen. An diesem Tag bietet das Freilichtmuseum ermäßigte Eintrittspreise an.

Das Freilichtmuseum ist täglich von 9 bis 18.30 Uhr geöffnet. www.pfahlbauten.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer