Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 45591

PEH Wertpapier AG: Vorbeugen ist besser als leiden

Neuer innovativer Rentenfonds PEH Q-Renten Global trotzt Inflation mit long/short Strategie; Inflationserwartung bei 5 - 7%

(lifePR) (Oberursel, ) .
- Basisportfolio investiert zu 100% in internationale Staatsanleihen
- Bonitäts- und Liquiditätsrisiken für Anleger ausgeschlossen; Kursgewinne auch bei steigenden Zinsen

Alle vorliegenden fundamentalen Daten und Frühindikatoren deuten darauf hin: Die westlichen Volkswirtschaften stehen vor dem größten Inflationsschub seit Beginn der 70er Jahre.

Wesentliche Ursache für diese Entwicklung ist die Politik des leichten Geldes; noch mehr Geld und noch mehr Kredite wirken hier eher kontraproduktiv, leisten sie der langfristigen Inflationsentwicklung doch deutlich Vorschub. Die Frage nach der Inflation lautet demnach nicht ob, sondern lediglich wann und wie heftig sie ausfallen wird; eine Entwicklung zwischen 5% und 7% gilt als realistisch. Ein Szenario, auf das speziell Anleger im Bereich der festverzinslichen Wertpapiere reagieren müssen und sollten, denn wenn der mehr als zwanzigjährige Zinssenkungstrend vorüber ist, muss zwangsläufig auch eine Korrektur der Anlagepolitik erfolgen. Setzten die bisherigen PEH-Strategien in der Rentenanlage (long only) auf Kursgewinne in einem Umfeld fallender Zinsen, gilt es nun, die Gewinne bei steigenden Zinsen zu erzielen. Möglich wird das mit dem neu aufgelegten Rentenfonds PEH Q-Renten Global, dessen Basisportfolio zu 100 Prozent in internationale Staatsanleihen investiert und der sowohl mit steigenden als auch mit fallenden Zinsen umgehen kann. Dadurch ist gewährleistet, dass der Anleger nicht nur keine Bonitäts- noch Liquiditätsrisiken fürchten muss, sondern, ganz im Gegenteil, dank eines aktiven und systematischen Durations- und Währungsmanagements auch noch eine sehr gute Rendite erwarten darf.

Innovative Fondsstrategie

"Das Ende des Zinssenkungstrends bedeutet, dass die Anlagestrategie bzw. der Assetmanager auch die Möglichkeit haben muss, bei steigenden Zinsen eine gute Rendite zu erzielen. Diese Fondsstrategie ist höchst innovativ, denn unseres Wissens ist unser neuer Fonds der erste und einzige Fonds am Markt, der eine Minusduration von bis zu minus 8 Jahren ins Portfolio genommen hat", erläutert Martin Stürner, Vorstandsvorsitzender der PEH Wertpapier AG, die Struktur des neuen Produktes. "Das Entscheidende ist außerdem, dass unsere Anleger sich bei diesem Fonds weder um Bonität noch um Liquidität Gedanken machen müssen, da das Basisportfolio ausschließlich in internationale Staatsanleihen angelegt ist."

Wichtig sei weiterhin, so Stürner, dass die neue internationale long/short- Rentenstrategie nicht "am grünen Tisch" entwickelt wurde, sondern das Ergebnis einer langjährigen und erfolgreichen Rentenstrategie sei, die aus dem PEH Pensionskassen-Management komme. "Mit der zukünftigen aktiven Umsetzung der short-Signale, die in den institutionellen Mandaten immer nur bis 'neutral' realisiert werden konnten, verbessern wir die Kennziffern für die Anleger nochmals erheblich". Die Management-Fee für den neuen Fonds beträgt 1%, die Depotbank ist die Banque de Luxembourg.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer