Sonntag, 25. September 2016


Wer das Rennen gewinnt, verliert

Die Neuerscheinung Why First? von Pegasus Spiele eröffnet das Wettrennen um Platz zwei – denn nur für den gibt’s Gold

(lifePR) (Friedberg, ) Friedberg, 04. Mai 2015: In einem sind sich alle Wettrennen gleich: Der Zweite ist der erste Verlierer. Doch das hat jetzt ein Ende. In der rasanten Neuheit Why First? von Pegasus Spiele wird endlich die hohe Kunst, Zweiter zu werden, gewürdigt. Denn hier gibt es nur für den zweiten Platz Punkte - und letztlich führen nur die zweitmeisten Punkte zum Sieg. Um den Wettstreit um die goldene Silbermedaille jedoch nicht zu einfach zu machen, können einem die Mitspieler ständig auf die Sprünge helfen und einem damit den begehrten zweiten Rang streitig machen.

Eine Partie Why First? besteht aus einer Serie von fünf schnellen Rennrunden. In jeder Runde können die Spieler ihre Handkarten mit positiven und negativen Werten nutzen, um entweder ihre eigene oder die Figur eines Mitspielers auf dem Spielplan zu bewegen. Dazu legen pro Zug alle Spieler gleichzeitig eine ihrer Handkarten vor einen beliebigen Spieler - folglich kann ein Spieler auch mehrere Karten erhalten, die seine Spielfigur auf der Rennstrecke vor- und zurückschicken. Lediglich mit der fünften und letzten Handkarte einer Runde darf man nur seine eigene Figur bewegen. Anschließend erhalten alle Spieler, die auf dem zweitem Rang gelandet sind, die auf ihrem Feld abgebildeten Plus- oder Minus-Punkte. Nach fünf turbulenten Rennrunden triumphiert schließlich der Spieler mit den zweitmeisten Punkten.

Für routinierte Silbermedaillengewinner bietet zudem die spannende Taktik-Variante neue Herausforderungen.

In 15 bis 25 Minuten wetteifern bei der Neuheit Why First? von Pegasus Spiele zwei bis sechs Spieler ab sieben Jahren darum, am Ende nicht vorne zu liegen. Bei dem originellen Rennspaß von Simon Havard stehen die Konventionen Kopf: Siegen ist Silber, Zweiter ist Gold!

UVP 9,95 €
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die PEGASUS SPIELE Verlags- und Medienvertriebsgesellschaft mbH

Die Pegasus Spiele Verlags- und Medienvertriebsgesellschaft mbH, so der vollständige Titel des Unternehmens, ist mit seinen Geschäftsführern und Inhabern Karsten Esser und Andreas Finkernagel seit 1993 aktiv. Längst hat sich das hessische Unternehmen nicht nur als Vertrieb, sondern auch als Verlag erfolgreicher Gesellschaftsspiele etabliert – was sich insbesondere in der nicht abreißenden Folge einflussreicher Nominierungen und Auszeichnungen widerspiegelt: Nach Nominierungen zum Spiel des Jahres 2009 und 2010, sowie der Nominierung von „Strasbourg“ zum Kennerspiel des Jahres 2011 wurde „Village“ aus der Redaktion eggertspiele zum Kennerspiel des Jahres 2012 und zum Sieger des Deutschen Spielepreises gekürt. Mit "Camel Up" und den Kennerspielen "Istanbul" und "Rokoko" wurden 2014 gleich drei Titel von der Jury Spiel des Jahres nominiert. Beide Preise gingen nach Friedberg: "Camel Up" von Redaktionspartner eggertspiele wurde als Spiel des Jahres 2014 ausgezeichnet, "Istanbul" gewann das Kennerspiel des Jahres 2014.

Dass Pegasus Spiele auch als Vertrieb eine feste Größe ist, belegen die bereits rund 5.000 Spiele und Spielwaren, die über starke Handelspartner vertrieben werden. Darunter sind auch zahlreiche eigene Marken, von innovativen Brettspielen wie „Junta“ und „Die Zwerge“ bis hin zu Kult-Kartenspiel-Serien wie „Munchkin“ und „Smash Up“. Ein Netzwerk aus 250 freiwilligen Spieleerklärern unterstützt den Verlag dabei, seine Produkte – wie den Exportschlager „Mondo“ und das beliebte Sammelfiguren-Spiel „Krosmaster Arena“ – im deutschsprachigen Europa auf Messen und Events zu präsentieren. Dutzende freier und 20 feste Verlagsmitarbeiter arbeiten in der Zentrale im hessischen Friedberg daran, Spielewelten jeden Tag aufs Neue erlebbar zu machen.

Pegasus Spiele ist für den offiziellen Vertrieb aller Wizards of the Coast (Hasbro) Marken wie Magic: The Gathering, Avalon Hill sowie Dungeons & Dragons zuständig. Exklusiv im Portfolio befinden sich darüber hinaus die originellen Spiele von Matagot, Steve Jackson Games und White Goblin Games. Daneben ist der Vertrieb auch für viele außergewöhnliche Gesellschaftsspieleverlage wie Abacus Spiele (Hanabi), MeterMorphosen (Gemischtes Doppel), Kylskapspoesi (Gesprächsstoff), Moses Verlag (Black Stories), Blaubart Verlag (Mörderische Dinnerparty) und Adlung Spiele (Teamwork) zuständig.

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte an:
Michael Kränzle, Presse & Marketing, presse@pegasus.de, (+49)179-3950271 oder (+49)6031-721790 oder
Peter Berneiser, (+49)6031-721791

Informationen zu Pegasus Spiele erhalten Sie unter www.pegasus.de, den Online-Shop erreichen Sie unter www.pegasusshop.de

Folgen Sie uns auch im Web – PEGASUS @ SOCIAL MEDIA:
www.facebook.com/...
www.twitter.com/pegasusspiele
www.youtube.com/pegasusspiele

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer