Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 46424

Wegweisender Report zur Erschließung des chinesischen Tourismuspotenzials

PATA mit erster internationaler Studie zur Entwicklung der 100-Milliarden-Dollar Industrie

(lifePR) (Bad Vilbel, ) Die Pacific Asia Travel Association (PATA) hat einen wegweisenden Report zur Nutzung des chinesischen Tourismuspotenzials vorgelegt. Unabhängig von den gegenwärtigen Schwierigkeiten in der Erdbebenprovinz Sichuan wird China im kommenden Jahrzehnt die wichtigste Tourismusregion weltweit werden. Das PATA-Papier ist die erste internationale Studie, die einen Plan für Wachstum und Management der 100-Milliarden-Dollar Industrie vorstellt. Das Werk mit dem Titel "Realising China's Tourism Potential, Recommendations for Future Development" (Erfassung des chinesischen Tourismuspotenzials und Vorschläge für künftige Entwicklungen) wurde von der Tourismusbehörde China National Tourism Administration (CNTA) und vom Finanzdienstleister Visa unterstützt.

Auf seinem Weg zum wichtigsten Reiseziel der Welt, profitiert das chinesische Festland nicht nur von internationalen Touristen, sondern auch von einem erheblichen Anstieg des heimischen Tourismus. Hintergrund ist der enorme wirtschaftlichen Aufschwungs des Landes und das daraus folgende Wachstum einer chinesischen Mittelschicht.

Der Report untersucht sechs Marktsegmente: Tagungen und Kongresse, Incentive Reisen, Kreuzfahrten, sanfter Tourismus, Wellness- und Gesundheitsreisen sowie Reisen zu geschichtlich bedeutsamen Stätten. Diese Segmente werden auch im nationalen Fünf-Jahr-Plan für Tourismus als tragende Säulen für langfristigen Erfolg und Nachhaltigkeit dargestellt.

Bei Tagungen und Kongressen schlägt der PATA-Report beispielsweise die Einrichtung eines nationalen Convention Bureaus, die weitere Entwicklung von geeigneten Veranstaltungsgebäuden, die zertifizierte Ausbildung von professionellen Mitarbeitern sowie erweiterte regionale Zusammenarbeit vor. Für den schnell wachsenden Zweig der Wellness- und Gesundheitsreisen wird auf das wachsende Interesse an traditioneller chinesischer Medizin hingewiesen. Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) hat laut dem Report "exzellentes Potential für weltweite Verbreitung".

Die chinesische Tourismusbranche hat in den vergangenen zwanzig Jahren bemerkenswertes Wachstum verzeichnet und trägt heute mit mehr als 100 Milliarden US-Dollar pro Jahr zur chinesischen Wirtschaftskraft bei. 2007 wurden 132 Millionen Einreisen aus dem Ausland gezählt. Außerdem sind im Tourismus 90 Millionen Menschen direkt oder indirekt beschäftigt. PATA erwartet, dass die Einreisezahlen innerhalb der nächsten drei Jahre schon bei über 163 Millionen liegen werden und schlägt deshalb eine koordinierte Planung und Entwicklung vor.

"Die allgemeinen Statistiken sind zweifellos beeindruckend, aber bei der Ausschöpfung des touristischen Leistungsvermögens geht es nicht nur um steigende Zahlen, sondern auch um ökologische, kulturelle und wirtschaftliche Nachhaltigkeit. Es geht darum, die Vorteile des Tourismus in ganz China - also in ländlichen wie auch in städtischen Regionen - nutzbar zu machen", erklärte PATA-Präsident Peter de Jong.

"Aus diesem Grund ist der Bericht darauf ausgelegt, praxisnahe, messbare und effektive Lösungen für Chinas Tourismus zu entwickeln. Nicht der Einfluss internationaler Besucherzahlen steht dabei allein im Brennpunkt, sondern auch das unglaubliche Potenzial des einheimischen Fremdenverkehrs", ergänzte Peter de Jong.

Der Bericht "Verwirklichung des touristischen Potentials Chinas", wird in Englisch und Chinesisch veröffentlicht und ist bei PATA über die folgende E-mail Adresse erhältlich: publications@PATA.org bzw. per Internet www.pata.org/catalogue. PATA-Mitglieder zahlen 600 Dollar, Nicht-Mitglieder 1.200 Dollar.
Diese Pressemitteilung posten:

PATA Europe - Pacific Asia Travel Association

In der PATA haben rund 100 staatliche Fremdenverkehrsämter, über 55 internationale Fluggesellschaften und Kreuzfahrtreedereien, Hunderte Reiseunternehmen und mehrere Tausend Reisefachleute ihr Know-how und ihre Marketingstärken gebündelt. In Europa ist die PATA bzw. sind ihre regionalen Chapter durch eine starke Präsenz auf Endverbraucher- und Fachmessen, Expedienten-Schulungen und Konsumenten-Präsentationen bekannt. Herausragend sind die detaillierten Studien von PATA International zu Tourismuschancen und -entwicklungen in der Region.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer