Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 340754

"Love the Difference - Jugend mischt mit!" ist das Thema des öffentlichen Integrationsforums

Mittwoch, den 26. September 2012 in Bremen von 13 bis 19 Uhr

(lifePR) (Bonn, ) Das Forum diskutiert die Bedeutung von und den Umgang mit Vielfalt für Jugendliche und junge Erwachsene in Deutschland. Wie gehen junge Menschen mit den durch Zuwanderung, Europäisierung und Globalisierung entstehenden Veränderungen in der Gesellschaft um?

Mitmischen und Austauschen ist ausdrücklich erwünscht: In Workshops und Europacafés soll zu ausgewählten Themen- und Fragestellungen, wie beispielsweise Identität, Zukunftsperspektiven und politische Partizipation, diskutiert werden. Den Fachvortrag zum Thema "Vielfalt Jugend: Überlegungen zu zeitgemäßen Bildungszielen" hält Prof. Dr. Paul Mecheril von der Universität Oldenburg. Auf dem Forum wird der Integrationspreis "mittenmang" an Jugendliche verliehen, die sich ehrenamtlich besonders engagieren.

Die Veranstaltung richtet sich an junge Menschen, wie z.B. Schülerinnen, Schüler, Auszubildende und Studierende sowie an ehrenamtlich und hauptamtlich Tätige im Arbeitsfeld Integration. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der OBS unter http://www.obs-ev.de/.... Um eine Anmeldung wird gebeten.

Das Forum wird von der Otto Benecke Stiftung e.V. in Kooperation mit dem Bremer Rat für Integration, dem Niedersächsischen Integrationsrat, der Universität Bremen und dem Europa.Bremen durchgeführt und aus Mitteln des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.
Diese Pressemitteilung posten:

Otto Benecke Stiftung e.V.

Die Otto Benecke Stiftung e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, die seit 1965 im Auftrag verschiedener Ministerien und Organisationen tätig ist: Sie führt Projekte zur Integration und zur Aus- und Weiterbildung junger Migranten und Migrantinnen durch. Sie berät bei Studiumsbeginn, begleitet und qualifiziert akademische Migranten. Mit dem AQUA-Programm bereitet sie, gemeinsam mit Hochschulen, arbeitslose Akademiker und Akademikerinnen, mit und ohne Migrationshintergrund, auf den Einstieg oder die Rückkehr in den Arbeitsmarkt vor. Sie fördert Fachkräfte- und Jugendaustausch. Sie hilft zugewanderten Eltern dabei, die Potentiale ihrer Kinder zu nutzen und ihnen bessere Bildungschancen zu eröffnen. Nicht zuletzt unterstützt sie Jugendliche, die Probleme am Übergang von der Schule in den Beruf haben. Sie finden uns unter www.obs-ev.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer