Mittwoch, 03. September 2014


  • Pressemitteilung BoxID 307568

Tradition trifft auf Moderne: Bewährter Klassiker mit neuer Funktion und neuem Look

(lifePR) (Dorset, UK, ) Das Vorbild für die Wanderrucksack-Linie fanden die Designer von Osprey in der Tierwelt: Der Kestrel ist ebenso robust und prächtig wie der gleichnamige Buntfalke (englisch "Kestrel"), der trotz seiner geringen Größe ein kräftiger und optisch ansprechender Vogel ist. Besonders das Federkleid der Männchen ist mit seiner leuchtend rostroten Zeichnung ein prächtiger Hingucker. Zu Hause ist der Buntfalke in Nordamerika, im Winter zieht es den Zugvogel in die Karibik. Ebenso flexibel ist auch das Einsatzgebiet des Rucksacks. In diesem Sommer wartet der preisgekrönte Kestrel 28 mit überarbeiteten Design und Funktion auf: Die sportliche, schlanke Form und die leuchtenden Farben erfreuen auch designbewusste Wanderer. Die vorderen und seitlichen Taschen sind aus leichterem, aber strapazierfähigem Nylon-Mesh gefertigt. Das robuste Leichtgewicht wiegt jetzt gerade noch 1,22 kg.

Neues, stilvolles Design

Dank eines umfassenden Faceliftings vereint die Serie Kestrel Funktion mit einem lifestyligen, aber sportlichen Design. Das Beige der Front- und Deckeltasche wurde durch die jeweilige Grundfarbe des Rucksacks ersetzt, was dem Kestrel einen klaren und stimmigen Look verleiht. Dank der vier neuen kräftigen Farben Fire Red, Tarn Blue, Conifer Green und Talus Grey ist das Top-Modell der Blickfang auf den Wanderwegen.

Rückenschonend und komfortabel zu tragen

Neu ist die Verwendung von leichteren und robusten Nylon-Mesh. Der Rücken wird nicht durch das Gewicht des Rucksacks belastet. So ist der Rucksack rückenfreundlich und es bleibt ausreichend Tragekapazität für nützliche Extras, wie Kompass, Erste-Hilfe-Set, etc. Mit Hilfe der Aluminiumverstärkungen im Rahmen ist der Inhalt stabilisiert und das Gewicht eng am Körper verteilt. Das patentierte AirScape- Tragesystem gewährleitet einen passgenauen Sitz: Die verstellbare, mit Netzgewebe überzogene Schaumrückenplatte sorgt für hohe Atmungsaktivität und einen angenehmen Kontakt am Rücken. Trägerinnen und Träger können je nach Körpergröße bei allen Modellen zwischen zwei verschiedenen Rückenlängen wählen.

Praktische Lösungen und vielfältige Extras

Zudem besticht die Linie Kestrel mit einer Vielzahl besonderer Details: Die neuen Trennfächer erlauben einen leichteren Zugang zu allen Utensilien. Lästiges Auspacken des gesamten Inhalts ist somit passé. Die raffinierte Stow-On-The-Go-Befestigung ermöglicht das problemlose Anbringen der Trekkingstöcke an der Seite des Rucksackes. Somit können die Stöcke verstaut werden, ohne anzuhalten bzw. das Tempo zu verringern. Aus dem speziellen Bodenfach der vier größeren Modelle lässt sich bei Bedarf einfach und schnell der Schlafsack herausrollen. Bei schlechten Wetterbedingungen garantiert die integrierte, neongelbe Regenhülle vollen Schutz und gute Sichtbarkeit. Weitere Extras sind die beiden Schlaufen für Eisgeräte sowie die vielfältigen Zugangsmöglichkeiten und zusätzlichen Stauräume im Deckelfach und in den belüfteten Hüftgurten. Alle Modelle sind kompatibel mit dem Osprey Trinksystem.

Kestrel - für jeden das passende Modell

Die Serie Kestrel ist in fünf verschiedenen Größen erhältlich. Neben dem Kestrel 28 eignet sich der Kestrel 38 für größere Tagestouren. Auf mehrtägigen Exkursionen und Trekking-Reisen ist der Rucksack mit einem Fassungsvermögen von 48, 58 oder 68 Litern der ideale Begleiter.
Diese Pressemitteilung posten:

Über Osprey Europe, Ltd.

Osprey Packs wurde 1974 von Mike Pfotenhauer in Santa Cruz, Kalifornien (USA),gegründet. Das Unternehmen ist Spezialist in der Herstellung von innovativen und hochwertigen Rucksäcken zum Wandern, Klettern, Biken, Laufen, für den Skisport und zum Reisen. Darüber hinaus entwickelte Osprey speziell an die Anatomie der Frau angepasste Rucksäcke. Zahlreiche Awards hinsichtlich Design und Qualität unterstreichen sowohl die außergewöhnliche Optik als auch die erstklassige Qualität der Produkte. Osprey bietet eine lebenslange Garantie auf Materialfehler und Verarbeitungsfehler. Das Unternehmen engagiert sich vor allem in den USA verstärkt für den Umweltschutz. www.ospreypacks.com

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer