Mittwoch, 07. Dezember 2016


Landfleischerei Apel wird Finalist 2012

Vom Ferkel bis zum Schnitzel

(lifePR) (Leipzig, ) Langsam, aber mit Erfolg zu wachsen, ist das Motto des sowohl klassischen Fleischerei- als auch gastronomischen Unternehmens. Das zeigt sich in der Anzahl der Mitarbeiter, die in den letzten fünf Jahren von 46 auf 55 wuchs, plus drei Auszubildende, und im Umsatz, der im selben Zeitraum von 2,2 auf 2,9 Mio. Euro stieg.

Erweiterungen des Angebotsprofils stehen neben der gezielten Weiterbildung der Beschäftigten in beiden Bereichen an vorderster Stelle. Durch Implementierung einer eigenen Schweinezucht bei einem benachbarten Landwirt - es werden nur Schweine der Rasse "Bunte Bentheimer" gezüchtet - konnte im Rahmen einer Qualitätsoffensive die Produktionskette "vom Ferkel zum Schwein" aufgebaut und damit in den Fleischereien sowie im Catering- und Restaurantbereich Produkte mit Spitzenqualitätsanspruch in vielfältigerer Form angeboten werden.

Zahlreiche verliehene nationale und internationale Zertifizierungen sind das Ergebnis selbst auferlegter betrieblicher Maßnahmen wie die professionellen Testeinkäufe und ihre sofortige Auswertung.

In der Region unterstützt das Unternehmen medizinische und kulturelle sowie sportliche Einrichtungen und Institutionen auf vielfältige Art und Weise.

Landfleischerei Apel wurde zum 4. Mal vom Steuerberater Kai Lindner zum Wettbewerb nominiert.

Zu Apel: www.kompetenznetz-mittelstand.de/...

Zur Auszeichnungsliste: http://www.mittelstandspreis.com/...

Bilder zum Download stehen ab Montag den 24.9.2012 ab 16:00 Uhr zur Verfügung: http://www.mittelstandspreis.com/...
Diese Pressemitteilung posten:

Oskar-Patzelt-Stiftung

Die Oskar-Patzelt-Stiftung mit Sitz in Leipzig nimmt sich bundesweit der Würdigung hervorragender Leistungen mittelständischer Unternehmen an und verleiht jährlich im Herbst den Wirtschaftspreis "Großer Preis des Mittelstandes".

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer