Dienstag, 06. Dezember 2016


Endspurt für den RheumaPreis 2015 - Jetzt noch bewerben!

Initiative unter Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe zeichnet Lösungen für ein Berufsleben mit Rheuma aus

(lifePR) (Wiesbaden, ) Die Initiative RheumaPreis zeichnet wieder Arbeitnehmer und ihre Arbeitgeber aus, die gemeinsam Lösungen für den Umgang mit rheumatischen Erkrankungen im Berufsleben gefunden haben. Noch bis zum 30. Juni können Bewerbungen eingereicht werden. Neben Angestellten mit Rheuma und ihren Arbeitgebern sind auch Selbstständige, Auszubildende und Studenten zur Bewerbung eingeladen. Die Preisträger erhalten ein Preisgeld von 3.000 Euro, ihre Arbeitgeber werden mit einer Auszeichnung für besonderes Engagement für Arbeitnehmer mit Rheuma geehrt. Bewerbungsunterlagen sind unter www.rheumapreis.de erhältlich. Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt und am Welt-Rheumatag am 12. Oktober auf einer feierlichen Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben. Schirmherr des RheumaPreises ist in diesem Jahr Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe.

Ziel: Arbeitnehmern und Arbeitgebern Mut machen

Anderen Mut zum Nachahmen zu machen - das Ziel der Initiative RheumaPreis. Insgesamt 13 Organisationen engagieren sich bei dieser Initiative für bessere berufliche Chancen von Menschen mit Rheuma. "Arbeitnehmern mit Rheuma möchten wir Mut machen, sich den Herausforderungen der Arbeitswelt zu stellen. Und den Arbeitgebern möchten wir zeigen, welchen großen Gewinn die Beschäftigung von engagierten Menschen mit Rheuma für ihr Unternehmen mit sich bringen kann", so Ludwig Hammel von der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew e.V., die zu den Mitglieds-Organisationen zählt.

Laut Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) ist der Fachkräftemangel inzwischen das größte Zukunftsproblem für die Wirtschaft*. "Unternehmen werden in Zukunft nicht mehr darum herumkommen, kreative individuelle Lösungen zu entwickeln, um chronisch erkrankte Menschen mit ihrem wertvollen Know-how im Unternehmen zu halten", sagt Alexander Würfel, Geschäftsführer des BioPharma-Unternehmens AbbVie, das als Partner der Initiative RheumaPreis das Preisgeld sponsert. "Ihnen möchten wir mit dem RheumaPreis Inspiration zu Veränderungen vermitteln, die sie im eigenen Betrieb umsetzen können".

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen: www.RheumaPreis.de

Mitglieder der Initiative RheumaPreis:
- AbbVie Deutschland
- Arbeitsgemeinschaft Regionaler Kooperativer Rheumazentren (AGRZ) in der Deut-schen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh)
- Berufsverband Deutscher Rheumatologen e.V. (BDRh e. V.)
- Kerstin Bleuel, Patientenvertreterin
- Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)
- Deutsche Kinderrheuma-Stiftung
- Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e. V.
- Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB) e.V.
- Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK) e. V.
- Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)
- Lupus Erythematodes Selbsthilfegemeinschaft e. V.
- Rheuma-Liga Hessen e. V.
- Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW) e.V.

*Wirtschaftswoche, 6.6.2014
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Disclaimer