Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 48006

Vier Wasserfälle in New York City

"Waterfalls" rauschen vom 26. Juni bis 13. Oktober am East River in die Tiefe - Kostenfreie Boots-Touren führen direkt zu den Fällen

(lifePR) (München, ) New York City bekommt im Sommer mit Waterfalls eine neue Touristen-Attraktion. Vier bis zu 40 Meter hohe künstliche Wasserfälle sollen zwischen dem 26. Juni und 13. Oktober zusätzliche Besucher in den Big Apple locken.

Die Standorte der Installationen, von denen hochgepumptes Flusswasser in die Tiefe stürzen wird, liegen rund um die Südwestspitze Manhattans direkt im East River: unter der Brooklyn Bridge (auf der Brooklyn-Seite), zwischen den Brooklyn-Piers 4 und 5, am Pier 35 (nördlich der Manhattan Bridge auf der Manhattan-Seite) und im Norden von Governors Island.

Für Besucher, die die Wasserfälle aus der Nähe betrachten wollen, werden kostenfreie, halbstündige Bootsausflüge (ab South Street Seaport, Pier 16) sowie geführte Fahrrad-Touren angeboten. Eine gute Sicht gibt es auch von mehreren Aussichtsplattformen. Zu bestaunen sind die Waterfalls täglich von 7 bis 22 Uhr - bei Dämmerung werden die Wasserfälle beleuchtet sein.

Verantwortlich für dieses rund 15 Millionen teure Projekt ist der in Deutschland arbeitende dänische Künstler Olafur Eliasson. New York City erhofft sich durch Waterfalls Mehreinnahmen von 55 Millionen Dollar. Weitere Details unter www.nycwaterfalls.org. Mehr Einzelheiten zu diversen Hotel- und Touren-Angeboten rund um Waterfalls unter www.nycvisit.com/waterfalls. Genauere Infos zu den kostenfreien Schiffs-Touren unter www.circlelinedowntown.com.

Dass derartige Kunst ein Publikumsmagnet sein wird, hat der Big Apple bereits mit dem Verhüllungskünstler Christo gelernt. 2005 hatte er Tausende safrangelbe Tore im Central Park aufgestellt. Mehr als 1,5 Millionen Touristen kamen dafür in die Metropole. Allgemeine Infos über New York City - auch deutschsprachig - unter www.nycvisit.com/german.

Allgemeine New York-Fotos und weitere Presseinfos können Sie unter www.news-plus.net downloaden.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer