Mittwoch, 07. Dezember 2016


Beruf und Familie im Einklang

NÜRNBERGER für familienbewusste Personalpolitik in Berlin ausgezeichnet

(lifePR) (Nürnberg, ) .
Bereits zum 3. Mal zertifiziert

Es ist nicht immer leicht, die Balance zwischen Arbeit und Familie zu halten. Als Unternehmen mit hoher sozialer Verantwortung unterstützt die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ihre Mitarbeiter dabei, Beruf und Privatleben zu vereinbaren. Für ihre familienbewusste Personalpolitik wurde sie nun bereits zum 3. Mal mit dem Zertifikat zum "audit berufundfamilie" der gemeinnützigen Hertie-Stiftung ausgezeichnet. Caren Marks, Parlamentarische Staatssektretärin der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, überreichte Personalleiter Jürgen Schrade bei einem Festakt am 17. Juni in Berlin die Urkunde.

NÜRNBERGER unterstützt Mitarbeiter durch individuelle Lösungen

Seit 2007 lässt sich die NÜRNBERGER alle 3 Jahre mit dem "audit berufundfamilie" zertifizieren. Dabei werden alle Angebote zur besseren Balance von Familie und Beruf überprüft sowie eine Zielvereinbarung für weitere Maßnahmen getroffen. Die NÜRNBERGER unterstützt ihre Mitarbeiter durch bestmögliche Rahmenbedingungen und individuelle Lösungen. So engagiert sie sich beispielsweise beim Ferienprogramm "Sommerkinder", bietet eine Kinderbetreuung am Buß- und Bettag sowie Belegplätze für Kindertagesstätten in der Nähe des Business Towers. Die Pflege von Angehörigen wird durch flexible Arbeitszeitmodelle erleichtert. Darüber hinaus wurde unter anderem eine betriebliche Gesundheitsvorsorge entwickelt sowie ein Förderprojekt für Frauen in der Fach- und Führungslaufbahn. Die Auszeichnung gilt für die NÜRNBERGER Generaldirektion und für die NÜRNBERGER CommunicationCenter GmbH.

Bundesministerien haben Schirmherrschaft

Das "audit berufundfamilie" wurde im Auftrag der gemeinnützigen Hertie-Stiftung entwickelt und steht unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin sowie des Bundeswirtschaftsministers. Es soll helfen, Unternehmensziele und Mitarbeiterinteressen in eine tragfähige, wirtschaftlich attraktive Balance zu bringen. "60 Prozent der Paare mit kleinen Kindern halten eine Partnerschaftlichkeit bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie für das ideale Lebensmodell. Allerdings gelingt es nur 14 Prozent der Eltern, diesen Wunsch auch umzusetzen", betonte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig anlässlich der Zertifikatsverleihung. Daher seien familienbewusste Angebote "ein Schlüssel für mehr Partnerschaftlichkeit, damit Mütter und Väter ihre gewünschte Zeit für Familie und Beruf miteinander vereinbaren können".
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer