Sonntag, 04. Dezember 2016


Landesforsten geben ein Waldmoor der Natur zurück

In nur zwei Jahren wurde das Kükenbruch renaturiert und 200.000 Euro in die Solling-Landschaft investiert

(lifePR) (Silberborn im Solling, ) Zwei Jahre dauerten die Arbeiten zur Wiederbelebung des Waldmoores Kükenbruch im Solling. Rund 200.000 Euro investierten die Niedersächsischen Landesforsten, um statt Bäume wieder ein Hochmoor wachsen zu lassen. Jetzt stellen Forstleute der Öffentlichkeit vor, wie sich nach dem Fichtenwald ein typisches Sollingmoor entwickeln kann.

Das Niedersächsische Forstamt Dassel lädt zu einer Abschluss-Exkursion durch das "neue Kükenbruch" ein.

Am kommenden Donnerstag, 21. Mai 2015, erläutern Forstleute den örtlichen Naturschutzvertretern die aufwendigen Arbeiten.
Wie sich das Moor weiter entwickeln wird, lautet eine der spannenden Fragen.

Beginn ist um 10 Uhr am Parkplatz Kükenbruch laut beiliegender Karte.
Die Exkursion wird rund zwei Stunden dauern. Gummistiefel und wetterfeste Kleidung wird empfohlen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer