Donnerstag, 08. Dezember 2016


„ökovitaplus“ Straubing, 16. bis 19. April 2015

Ostbayerns Ausstellung für mehr Lebensqualität erwartet 2015 mehr als 10.000 Besucher

(lifePR) (Straubing, ) Umweltverträglich leben, mit nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität im Alltag verbessern - mit diesen Angebotsschwerpunkten hat die ökovitaplus in Straubing im letzten Jahr an die 10.000 Besucher angezogen. Die ökovita hatte damit bereits im Premierenjahr einen guten Start. Erfolgsrezept der neuen Messe war und ist die Kombination aus Verbrauchermesse, Informationsveranstaltung und ökologisch ausgerichteter Erlebniswelt. Deshalb rechnet die Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH auch bei der ökovitaplus 2015 zwischen 16. und 19. April in Straubing mit deutlich über 10.000 Besuchern und 120 Ausstellern. Zusätzlicher Besuchermagnet ist das begleitende Familien-Volksfest unmittelbar am Ausstellungsgelände. Es beginnt bereits am 11. April mit der "Nacht der Lichter".

Im Mittelpunkt der "ökovitaplus 2015" steht auch in diesem Jahr die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen, die unsere Umwelt entlasten und die vor allem im Alltag Nutzen bringen, mehr Lebensqualität schenken und auch helfen, Geld zu sparen.

Schwerpunktthema 2015:

Bauen und Wohnen, Gesundheit und Energie


Ein Schwerpunktthema der diesjährigen Messe wird der Bereich ökologisches, umweltgerechtes Bauen sein. Breiten Raum werden auch die Themen Ernährung, Gesundheit, Freizeit und Kleidung, Verkehr, Wasser und nachhaltige Energiegewinnung einnehmen. Die Bereiche Technik und Forschung runden das Angebot ab. Die Ausstellung begleitet ein hochwertiges Informations-Rahmenprogramm mit Vorträgen, Workshops und praktischen Vorführungen.

"Mehr Besucher als erwartet"

Konzipiert ist die ökovitaplus nach dem erfolgreichen Vorbild der Ostbayernschau, eine der besucherstärksten Verbraucherausstellungen Deutschlands, die jedes Jahr in Straubing stattfindet. In Kombination mit dem legendären Straubinger Gäubodenvolksfest ist diese Ausstellung als gelungene Mischung aus Information und vor allem eine attraktive Erlebniswelt für die ganze Familie.

Zusätzliches Plus für hohe Besucherzahlen: Nach dem erfolgreichen Vorbild der Ostbayernschau ist auch der Eintritt in die "ökovitaplus" kostenlos.

Erlebniswelt Ökovita: Bühne, Vorträge und Kinderwelt

Auf der Medienbühne erleben Sie an allen Tagen sehenswerte Vorführungen. Moderiert durch Sprecher des lokalen Radiosenders AWN beeindrucken hier Sportdemonstrationen und Showeinlagen. Am Samstag wird wieder der vielfach ausgezeichnete TV- und Starkoch Ralf Jakumeit - ein gebürtiger Straubinger - in zwei Kochshows Kenntnisse und Fertigkeiten über gesunde Ernährung mit superfrischen Qualitätsprodukten vermitteln.

In der großen Kinderwelt kümmern sich Fachkräfte des Kinderschutzbundes täglich von 10 bis 18 Uhr in der Messehalle um das Wohl der Kleinen. Auf dem insgesamt 200 qm großen Spiel- und Spaßareal können die Drei- bis Zehnjährigen u.a. basteln und malen mit Recyclingmaterial, Bücherschmökern, Kinderschminken, spielen mit Gleichaltrigen oder mithelfen bei der Zubereitung von gesunder Ernährung wie leckeren Obstsalat und Gemüse-Sticks.

Im Seminarbereich referieren täglich von 11 bis 17 Uhr Experten. Unter anderem gibt es eine Vorlesung der Straubinger Kinderuni mit Frau Maria Stauber: "Fair Trade - was versteckt sich hinter dieser Marke?". Herr Christoph Kämpf, Brauereidirektor der Karmelitenbrauerei, referiert über das Thema "Das richtige (Bier-)Glas als natürlicher Geschmacksverstärker". Weitere Themenbereiche sind Ernährung, Gesundheit, sowie Technik und Umwelt.

An allen Veranstaltungstagen erwartet die Besucher ein attraktives Sportprogramm: u.a. Schnupperangebote mit "Nordic Walking" und "Reaktiv Walking", Bogenschießen oder Kart-Fahren auf der eigens aufgebauten Go-Kart-Bahn des MSC Straubing - für alle Altersstufen und Interessensgebiete ist etwas dabei!

Im Gesundheitsparcours in der Joseph-von-Fraunhofer-Halle erhalten Sie eine kostenlose medizinische Überprüfung Ihrer Vitalfunktionen, des Stoffwechsels, der Sinne sowie Ihrer Anatomie und Physiologie. Dank der Unterstützung von lokalen Partnern (AOK, Apotheken, Sport Meier) können Sie diese Gratis-Analysen vornehmen und die Testergebnisse in einen Gesundheitspass eintragen lassen.

Der Freitag, 17. April 2015, steht unter dem Motto "Lebensqualität im besten Lebensalter". Ein "Seniorentag" geht auf die Belange der Generation 50+ ein. Mit sportlichen Aktivitäten, Ernährungs- und Schmankerltipps, moderiert von Veronika Behr, Verwaltungsrätin für Seniorenfragen, startet der Messetag. Weiter geht es am Nachmittag von 14 bis 16.30 Uhr mit einem "Offenen Tanznachmittag" im Festzelt auf dem Familien-Volksfest.

Familien-Volksfest mit ca. 30 Schaustellerbetrieben

Auf dem benachbarten Familien-Volksfest erwartet die Besucher ein Rundlauf mit rund 30 Schaustellerbetrieben. Das Angebot ist insbesondere - aber nicht nur - auf das Familienpublikum ausgerichtet. Zwischen den Karussells finden sich in bunter Mischung Schmankerl-Stände, die frisch zubereitete Spezialitäten anbieten. Dazu laden Festzelt und Biergarten des bewährten Festwirts vom Vorjahr mit rund 1.200 Sitzplätzen und Bieren der Karmelitenbrauerei zum Verweilen ein. Während der neun Festtage vom 11. bis 19. April sorgt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für kurzweilige Unterhaltung. Auch ein Trachtentanzabend, der sich im letzten Jahr großer Beliebtheit erfreute, wird wieder stattfinden.

Zum Auftakt am Samstag, 11. April, gibt es einen Anstich und erstmals eine "Nacht der Lichter", die mit Feuershow und Lichteffekten Groß und Klein in ihren Bann ziehen wird.

Am Dienstag, 14. April, ist der Familientag mit Sonderangeboten und halben Fahrpreisen bis 20 Uhr. Ein kostenloses Kinderprogramm um 14 und um 16 Uhr wird an diesem Tag besonders die kleinen Besucher anziehen.

9 Tage zum Spaßtarif: Rabattcoupons wie bis vor drei Jahren beim Gäubodenvolksfest sichern eine Ersparnis im Vergnügungspark des Familien-Volksfestes. Gültig sind die freiwillig von den teilnehmenden Firmen und Veranstaltern gewährten Rabattcoupons an allen Betriebstagen außer dem Kindernachmittag. Die Coupons werden zu Beginn der Veranstaltung verteilt.

Im Rahmen des Familien-Volksfestes findet am Freitag, 17 April 2015 von 14.00 bis 16.30 Uhr, in Zusammenarbeit mit den Seniorenverbänden im Festzelt Schmidt ein Offener Tanznachmittag für Senioren und Menschen mit Behinderung statt. Zum gemütlichen Miteinander und zum Tanz spielt die Band "Steffi & the Bluejeans" auf. Auf einer eigens aufgebauten Tanzfläche besteht die Möglichkeit, das Tanzbein zu schwingen. Speisen und Getränke werden zu günstigen Preisen angeboten. Der Offene Tanznachmittag knüpft an den bisher alljährlich stattfindenden "Seniorennachmittag" auf dem Gäubodenvolksfest an. Im Sinne der praktizierten Inklusion wurde die Zielgruppe auf alle tanzinteressierten Menschen erweitert: Alt, Jung, Personen mit und ohne Handicap und insbesondere auch Rollstuhlfahrer.

Nicht immer muss man neue Sachen kaufen und damit Rohstoffe vernichten. Wer gebraucht kauft, spart Geld und schont die Umwelt. Am Samstag, 18. April 2015, findet passend dazu von 10 bis 16 Uhr der Straubinger Flohmarkt im benachbarten Freigelände und den Ausstellungshallen statt. Der Aufbau beginnt ab 8 Uhr. Kinder bis 14 Jahre erhalten 5 m Verkaufsfläche kostenlos!

Zum Abschluss des Familien-Volksfestes findet auch dieses Jahr wieder der Oldtimer-Autocorso des MSC Straubing e. V. statt. Am Sonntag, 19. April 2015 ab 11 Uhr treffen sich bereits die Oldtimerfreunde am Festplatz am Hagen. Es werden auch wieder kostenlose halbstündliche Stadtrundfahrten in einem historischen Bus aus dem Jahr 1953 angeboten. Im Bus erklärt ein Stadtführer interessante Aspekte zur Straubinger Stadtgeschichte.
Diese Pressemitteilung posten:

NewsWork AG

NewsWork ist eine der führende Presseagenturen im Zentrum des Kontinents: der EU-Region "Central Europe". Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist auf die Bereiche Tourismus, Gesundheit, Wissenschaft und Energie spezialisiert. Ein weiterer Kernbereich der NewsWork-PR ist die grenzüberschreitende Pressearbeit, unter anderem mit von der Europäischen Union geförderten Kommunikationsprojekten.

Mehr Infos: www.newswork.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer