Dienstag, 27. September 2016


„ökovitaplus 2015“ in Straubing: Ostbayerns Schaufenster für mehr Lebensqualität im Alltag

16. bis 19. April 2015

(lifePR) (Straubing, ) Mit voraussichtlich wieder 10.000 Besuchern ist die Messe für Besucher wie für ausstellende Unternehmen eine attraktive Präsentationsplattform in einem boomenden Zukunftsmarkt.

Umweltverträglich leben, mit nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität im Alltag verbessern - mit diesen Angebotsschwerpunkten hat die "ökovitaplus 2014" in Straubing an die 10.000 Besucher angezogen. Die ökovita hatte damit bereits im Premierenjahr einen sehr guten Start. Die Kombination aus Verbrauchermesse, Informationsveranstaltung und ökologisch ausgerichteter Erlebniswelt macht die "ökovitaplus" zur attraktiven Vermarktungsplattform für Unternehmen, die auf diese Zukunftsmärkte setzen. Auch zur "ökovitaplus 2015" zwischen 16. und 19. April in Straubing rechnen die Veranstalter wieder mit deutlich über 10.000 Besuchern und über 120 Ausstellern. Zusätzlicher Besuchermagnet ist das begleitende Familien-Volksfest unmittelbar am Ausstellungsgelände. Es beginnt bereits am 11. April mit einer "Nacht der Lichter".

Im Mittelpunkt der "ökovitaplus 2015" steht auch in diesem Jahr die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen, die unsere Umwelt entlasten und die vor allem im Alltag Nutzen bringen, mehr Lebensqualität schenken oder helfen, Geld zu sparen.

Schwerpunktthema 2015: Bauen und Wohnen, Gesundheit, Energie

Ein Schwerpunktthema der diesjährigen Messe wird der Bereich ökologisches, umweltgerechtes Bauen. Breiten Raum werden auch die Themen Ernährung, Gesundheit, Freizeit und Kleidung, Verkehr, Wasser und nachhaltige Energiegewinnung einnehmen. Die Bereiche Technik und Forschung runden das Angebot ab. Die Ausstellung begleitet ein hochwertiges Informations-Rahmenprogramm mit Vorträgen, Workshops und praktischen Vorführungen. Entsprechend attraktiv ist die Messe in diesem Jahr für Unternehmen, die in diesen Märkten erfolgreich sind oder aktiv werden wollen.

Die "ökovitaplus" will auch 2015 Maßstäbe setzen: weil sie einem breiten Publikum das Thema "Nachhaltigkeit und Lebensqualität im Alltag" auf verständliche und unterhaltsame Weise näherbringt.

"Mehr Besucher als erwartet"

Konzipiert ist die "ökovitaplus" nach dem erfolgreichen Vorbild der Ostbayernschau, eine der besucherstärksten Verbraucherausstellungen Deutschlands, die jedes Jahr in Straubing stattfindet. In Kombination mit dem legendären Straubinger Gäubodenvolksfest ist diese Ausstellung als gelungene Mischung aus Information und vor allem eine attraktive Erlebniswelt für die ganze Familie.

Das Konzept funktioniert auch bei der "ökovitaplus", wie die Resonanz der Aussteller nach der Premierenmesse im letzten Jahr zeigt. "Der Besucherandrang war höher als erwartet. Wir werden in jedem Fall jedes Jahr an der Ausstellung teilnehmen", sagt etwa Manfred Lorenz, Geschäftsführer der Firma Bavaria PlusEnergiehaus. Das Unternehmen ist auf den Bau von 100 Prozent wärmebrückenfreien Fertighäusern spezialisiert.

"In Bayern und der gesamten Bundesrepublik gibt es heute eine Vielzahl von Unternehmen, die mit Blick auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung immer neue Produkte und Dienstleistungskonzepte entwickeln. Gerade für diese Unternehmen bietet die "ökovitaplus" eine interessante Plattform, um sich und die eigenen Waren optimal einem breiten Publikum zu präsentieren", äußert sich Roman Preis von der Straubinger Ausstellung- und Veranstaltungs GmbH.

Zusätzliches Plus für hohe Besucherzahlen: Der Eintritt in die "ökovitaplus" auch in diesem Jahr kostenfrei!

Ansprechpartner für interessierte Aussteller: Stefan Heitzer, Telefon: 09421 84 33-29, Mail: stefan.heitzer@ausstellungs-gmbh.de. Mehr Informationen zur "ökovitaplus" auch im Internet unter: www.ausstellungs-gmbh.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die NewsWork AG

NewsWork ist eine der führende Presseagenturen im Zentrum des Kontinents: der EU-Region "Central Europe". Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist auf die Bereiche Tourismus, Gesundheit, Wissenschaft und Energie spezialisiert. Ein weiterer Kernbereich der NewsWork-PR ist die grenzüberschreitende Pressearbeit, unter anderem mit von der Europäischen Union geförderten Kommunikationsprojekten.

Mehr Infos: www.newswork.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer