Freitag, 09. Dezember 2016


Ostbayern: 2014 mehr Gäste als jemals zuvor

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

(lifePR) (Regensburg - obx, ) Ostbayern, die Region zwischen Bayerischem Wald und dem Städtedreieck Passau, Regensburg, Landshut hat auch 2014 seine herausragende Stellung als wichtige Säule im Bayern-Tourismus unterstrichen. Niemals zuvor seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen kamen mehr Urlauber nach Niederbayern und in die Oberpfalz als im letzten Jahr. Dem Tourismusverband Ostbayern (TVO) zufolge wurden in der Region im letzten Jahr 4,8 Millionen Gästeankünfte registriert, 2,1 Prozent mehr als 2013. Im Vergleich zu 2004 nahm die Zahl der Gästeankünfte um rund 20 Prozent zu.

Wichtigste Fremdenverkehrsziele waren auch im letzten Jahr der Bayerische Wald (1,7 Millionen), das Bayerische Golf- und Thermenland (1,65 Millionen) und Ostbayerns Städte mit 1,2 Millionen Ankünften. Den höchsten Zuwachs verzeichnete dabei das Golf-und Thermenland mit Plus 4 Prozent, vor dem Oberpfälzer Wald mit 3,0 Prozent und noch vor der Weltkulturerbe-Stadt Regensburg mit einem Plus von 2,1 Prozent.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Diese Pressemitteilung posten:

NewsWork AG

obx-news ist der Reportage-Service der NewsWork AG, einer der führenden PR- und Presseagentur in der Europaregion Zentral-Europa. obx-Reportagen im Stil und in der Qualität der Reportagen großer Presseagenturen können von Medien kostenfrei verwendet werden. obx arbeitet unabhängig. Der Reportagedienst wird unter anderem durch öffentliche Institutionen (Tourismusverbände, Wirtschaftskammern und Regionalmarketing-Einrichtungen) finanziert.

Mehr Infos: www. obx-news.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer