Montag, 26. September 2016


Eckert Schulen legen Bilanz 2014 vor: Bayerns „Praktiker-Universität“ gegen den Fachkräftemangel bleibt auf Wachstumskurs

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

(lifePR) (Regenstauf - obx, ) Erfolgreiche Expansion im Freistaat und zunehmend bundesweit: Bayerns führender privater Bildungsanbieter hat 2014 den Grundstein für 6.000 erfolgreiche Karrieren gelegt - besonders in technischen und kaufmännischen Berufen, wo bereits heute in Bayern besonders viele Fachkräfte fehlen.

Bayerns führende "Universität für Praktiker" boomt: Die Eckert Schulen - das größte private Bildungszentrum im Freistaat - sind 2014 zweistellig gewachsen. Das teilte das Unternehmen mit Sitz in Regenstauf bei Regensburg heute mit. Allein im vergangenen Jahr haben die Weiterbildungs-Spezialisten nach den jetzt veröffentlichten Zahlen den Grundstein für rund 6.000 erfolgreiche Berufskarrieren gelegt. Der Ausblick für dieses Jahr ist positiv: "Wir wollen 2015 weiter wachsen", sagte der Vorstandsvorsitzende der Dr. Robert Eckert Schulen AG, Alexander Eckert Freiherr von Waldenfels, bei der Vorstellung der Bilanzzahlen für das vergangene Jahr. Wichtigster Zukunftsmarkt sollen neben innovativen und bewährten Angeboten in Regenstauf die regionalen Bildungszentren sein. Sie ergänzen als "Satelliten" bayernweit und zunehmend auch bundesweit die Angebote des Eckert-Campus. "Unsere Mission ist klar: Wir wollen gemeinsam mit den Unternehmen den Fach- und Führungsnachwuchs von morgen ausbilden und bis 2020 zum größten privaten Bildungszentrum in Deutschland werden", so der Vorstandsvorsitzende.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Diese Pressemitteilung posten:

Über die NewsWork AG

obx-news ist der Reportage-Service der NewsWork AG, einer der führenden PR- und Presseagentur in der Europaregion Zentral-Europa. obx-Reportagen im Stil und in der Qualität der Reportagen großer Presseagenturen können von Medien kostenfrei verwendet werden. obx arbeitet unabhängig. Der Reportagedienst wird unter anderem durch öffentliche Institutionen (Tourismusverbände, Wirtschaftskammern und Regionalmarketing-Einrichtungen) finanziert.

Mehr Infos: www. obx-news.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer