Montag, 05. Dezember 2016


Bayerns Thermen: Eintrittspreise von 11 bis 35 Euro

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

(lifePR) (Bad Füssing - obx, ) Wer die heilende Kraft der bayerischen Thermalbäder nutzen will, sollte sich vorab über die Preise informieren. Die schwanken gewaltig: In Europas übernachtungsstärkstem Kurort Bad Füssing ist das Bad im legendären Heilwasser bereits ab 11,50 Euro für die Tageskarte möglich. Die Tageskarte im Alpamare Bad Tölz kostet mit 35 Euro mehr als das Dreifache

Im Durchschnitt verlangen Bayerns führende Heil- und Thermalbäder für die Tageskarte 17 Euro. Am günstigsten: Einen Tag freien Eintritt mit Nutzung aller Becken in der Bad Füssinger Johannesbad-Therme mit ihren 13 verschiedenen Thermalbecken und 4500 qm Wasserfläche gibt es bereits ab 11,50 Euro, die Tageskarte für die Therme 1 ab 13 Euro. Ein Badetag im Badepark Bad Wiessee kostet 17,50 Euro, die Therme Bad Wörishofen verlangt für die Tageskarte 28 Euro. Die Wohlfühltherme Bad Griesbach verkauft die Tageskarte für 17,40 Euro, das KissSalis in Bad Kissingen für 24 Euro. Der Tageseintritt ins Alpamare Bad Tölz schlägt mit 35 Euro zu Buche, der Besuch der Rupertus Therme Bad Reichenhall mit 21 Euro. Auch im deutschlandweiten und im Vergleich zu österreichischen Thermen bleibt Bad Füssing am günstigsten. So kostet 4 Stunden in der Caracalla Therme Baden-Baden 21 Euro oder ein Tag in der Hufeland Therme Bad Pyrmont 16,50 Euro. Im Solymar Bad Mergentheim müssen die Gäste für die Tageskarte 20,50 Euro bezahlen. Die österreichische Therme Geinberg, 16 Straßenkilometer von Bad Füssing entfernt, verlangt für die Tageskarte 24 Euro, die Therme in Bad Schallerbach im Acapulco-Bad ebenfalls 24 Euro, die Felsenbad-Therme in Bad Gastein 25,50 Euro und die Therme Erding vor den Toren Münchens 30 Euro pro Tag.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Diese Pressemitteilung posten:

NewsWork AG

obx-news ist der Reportage-Service der NewsWork AG, einer der führenden PR- und Presseagentur in der Europaregion Zentral-Europa. obx-Reportagen im Stil und in der Qualität der Reportagen großer Presseagenturen können von Medien kostenfrei verwendet werden. obx arbeitet unabhängig. Der Reportagedienst wird unter anderem durch öffentliche Institutionen (Tourismusverbände, Wirtschaftskammern und Regionalmarketing-Einrichtungen) finanziert.

Mehr Infos: www. obx-news.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer