Donnerstag, 19. Januar 2017


monte mare-Gruppe ist Marktführer im Bau und Betrieb von Bade- und Wellness-Anlagen in Deutschland

Immer ein Stück Urlaub

(lifePR) (Rengsdorf, ) Dem grauen Alltag entfliehen und ein gutes Stück Entspannung finden: Die monte mare-Gruppe macht dies an gleich zehn Standorten in ganz Deutschland möglich. So sind in Neustadt in Sachsen, im westfälischen Oer-Erkenschwick, im oberbergischen Reichshof-Eckenhagen, in Kreuzau im Kreis Düren, in Rheinbach bei Bonn, in den rheinland-pfälzischen Städten Kaiserslautern und Rengsdorf, im hessischen Obertshausen sowie am Tegern- und Schliersee in Bayern hochwertige Bade- und Wellnesslandschaften von monte mare zu finden. Im Mai dieses Jahres wird Bedburg in der Kölner Bucht folgen. In weiteren Städten und Gemeinden laufen die Verhandlungen zum Bau und Betrieb von weiteren Anlagen.

"Wir befinden uns voll auf einem Expansionskurs" berichtet Jörg Zimmer, der Marketingleiter der monte mare-Gruppe. Viele Kommunen hätten die Chancen erkannt, welche Vorteile es bringt, ihre oft mit Schulden belastenden städtischen Bäder, in die Hände eines kompetenten privaten Betreibers zu geben. "Wir gehen davon aus, dass es in Deutschland noch etwa 3.500 öffentliche Bäder gibt, die rote Zahlen schreiben und denen die Unterhaltskosten, in Form von Steuergeldern wortwörtlich davonlaufen", schätzt Zimmer.

Ganz anders die Entwicklung in den Anlagen von monte mare: Fast 3 Millionen Besucher wurden hier im vergangenen Jahr gezählt. Die Tendenz ist weiter steigend. Insbesondere die Sauna- und Wellnessanlagen lockten im starken Maße die Gäste. "Wir merken, dass den Wohlfühl- und Gesundheitsfaktoren ein immer größer Interesse beigemessen wird", erklärt Zimmer.

Alleine in den vergangenen vier Jahren konnte der Umsatz der monte mare-Gruppe um über 6 Millionen Euro gesteigert werden. Das Unternehmen tritt dabei nicht nur als Betreiber auf, sondern zeigt auch hohe Kompetenzen in der Planung und im Bau solcher Anlagen. Im vergangenen Jahr wurde monte mare als Finalist mit dem "Preis des Mittelstandes 2009" von der Oskar-Pazelt-Stiftung ausgezeichnet.
Diese Pressemitteilung posten:

monte mare Bäderbetriebsges. mbH

monte mare ist mit zehn Standorten Deutschlands größter Betreiber von Freizeitbad-, Sauna und Wellnessanlagen. Unter dem Dach der Unternehmensgruppe werden die Badeanlagen konzipiert, geplant, und errichtet. Auch der Betrieb der Objekte unter Um­setz­ung individueller Marketingkonzepte gehören zum Gesamt­paket des Marktführers. In den vergangenen 4 Jahren stieg der Umsatz um über 6 Mio. Euro. monte mare konnte letztes Jahr mehr als 2,8 Mio. Besucher in seinen Bädern begrüßen. Die Rengsdorfer Unternehmensgruppe monte mare wurde am 26. September in Düssel­dorf als Finalist mit dem "Preis des Mittelstandes 2009" von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer