Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 154841

Michelin folgt konzernweit dem Prinzip "Achtung vor der Umwelt"

Hohes Engagement für nachhaltige Mobilität und Sicherheit im Straßenverkehr

(lifePR) (Karlsruhe, ) Für Michelin gehört die Schonung der Umwelt zu den essenziellen Unternehmensprinzipien. Alle Unternehmensbereiche folgen ganzheitlich dem Leitbild "Achtung vor der Umwelt", das in der Michelin Charta "Leistung und Verantwortung" fest verankert ist. Beispiele hierfür sind die ökologische Rohstoffgewinnung, die Entwicklung von besonders umweltschonenden Produkten sowie die nachhaltig schadstoffarme Reifenproduktion in allen deutschen Werken. Das Umweltengagement von Michelin geht auf nationaler und internationaler Ebene weit über die Grenzen der Reifenproduktion hinaus. So engagiert sich Michelin seit Jahren in internationalen Gremien für eine nachhaltige und ökologische Wirtschaftsentwicklung. Mit der "Challenge Bibendum", dem weltweit größten Wettbewerb für alternativ angetriebene Fahrzeuge, motiviert Initiator Michelin weitere Unternehmen der Automobilindustrie dazu, Mobilität durch innovative Fahrzeug-konzepte umweltverträglicher zu machen.

Rohstoffgewinnung aus eigenen Kautschuk-Plantagen

Der Umweltschutz beginnt bei Michelin bereits mit der Beschaffung der Rohstoffe für die Reifenproduktion: Auf insgesamt sechs eigenen Plantagen in Nigeria und Brasilien wird der Naturkautschuk nach den neuesten ökologischen Erkenntnissen gewonnen. Auf den Plantagen im brasilianischen Bahia hat Michelin sogenannte "ökologische Korridore" angelegt. Diese wirt-schaftlich ungenutzten Reservate bieten vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten einen natürlichen Lebensraum. Auf diese Weise leistet Michelin einen Beitrag zur Erhaltung der regionalen Flora und Fauna.

Umweltfreundliche Reifenproduktion in Deutschland

Durch kontinuierliche Modernisierungsmaßnahmen und die Entwicklung zukunftsweisender Technologien arbeitet Michelin auch in Deutschland mit Hochdruck daran, die Reifenproduktion so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Dazu zählen beispielsweise die Verwendung von schadstoffarmen Rohstoffen, das vollständige Recycling aller Wertstoffe, aufwändige Luftreini-gungsanlagen in der Produktion und eine moderne Energie-bereitstellung. Die Produktionsstandorte Homburg, Bad Kreuznach und Hallstadt setzen beispielsweise auf besonders umweltschonende Energieversorgung mittels hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen. Zusätzlich unterhält Michelin eine der größten Dachsolarstromanlagen der Welt und speist an vier deutschen Standorten Solarstrom in die Netze der lokalen Stromanbieter. Darüber hinaus prüfen Techniker von Michelin ge-meinsam mit der deutschen Energie-Agentur DENA die Möglichkeiten einer industriellen Nutzung von Biomasse und Erdwärme an einzelnen Produktionsstandorten. Alle deutschen Standorte sind bereits nach der Umweltnorm 14001 zertifiziert und erfüllen damit nachhaltig moderne Umweltanforderungen.

Innovative Pkw- und Lkw-Reifen entlasten die Umwelt

Michelin setzt auch bei seinen Produkten auf hohe Umwelt-verträglichkeit und hat bei allen neu entwickelten Pkw-Reifen den Rollwiderstand kontinuierlich reduziert. Das gilt nicht nur für spezielle Leichtlaufreifen wie den neuen Michelin Energy Saver. Die Optimierung des Rollwiderstands genießt neben Sicherheit, Fahrperformance und Langlebigkeit hohe Priorität. Im Herbst 2008 präsentierte Michelin auf der Internationalen Automobil-ausstellung für Nutzfahrzeuge in Hannover den neuen Michelin X ENERGY SAVERGREEN. Der "Grüne Reifen" für den Fernverkehr reduziert den Kraftstoffverbrauch spürbar, senkt CO2-Emissionen und sorgt gleichzeitig in jeder Lage für hohe Sicherheitsreserven.

Michelin entwickelt Radnabenmotor für Elektrofahrzeuge

Mit dem 2008 präsentierten Antriebskonzept "Active Wheel" stellt Michelin die Weichen für eine zeitnahe Serienproduktion von umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen. Dabei ist es den Michelin Technikern gelungen, nicht nur den 30 Kilowatt starken Elektromotor im Rad unterzubringen, sondern auch noch weitere Fahrwerks- und Sicherheitskomponenten wie Bremsscheibe, Bremssattel, eine aktive elektromechanische Feder-Dämpfer-Einheit sowie eine zusätzliche mechanische Fahrwerksfeder.

Neue Zukunftswälder dank der Umweltaktion "Eine Spur Grüner"

Im Rahmen der Verkaufsaktion "Eine Spur Grüner" bot Michelin seinen Kunden die Möglichkeit, sich gemeinsam mit dem Unternehmen für die Reduzierung der CO2-Emissionen zu engagieren. In Zusammenarbeit mit der Non-Profit-Organisation Naturefund e. V. entstanden so 95.000 Quadratmeter Waldfläche in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die gepflanzten Zukunftswälder dienen ausschließlich der CO2-Reduzierung und Artenvielfalt und werden nicht wirtschaftlich genutzt.

Kontinuierliches Engagement für mehr Verkehrssicherheit

Die langjährige Partnerschaft mit dem ADAC ist eine von vielen Maßnahmen, mit denen sich Michelin für mehr Sicherheit im Straßenverkehr einsetzt. Als Partner und technischer Berater unter-stützt der Reifenhersteller beispielsweise viele Fahrsicherheits-zentren des ADAC in Deutschland. Bei der Gemeinschaftsaktion "Achtung Auto!" lernen Schüler der fünften und sechsten Klasse spielerisch, wichtige Verhaltensregeln im Straßenverkehr zu beherrschen. Über 330.000 Schülerinnen und Schüler haben bereits an dieser Verkehrssicherheitsaktion teilgenommen.
Diese Pressemitteilung posten:

Michelin Reiseverlag - Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA

Michelin ist einer der größten Reifenhersteller der Welt. Das 1891 von den Brüdern André und Edouard Michelin gegründete Unternehmen erwirtschaftete 2009 mit rund 103.000 Beschäftigten einen Umsatz von 14,807 Milliarden Euro und hat weltweit einen Marktanteil von 17,2 Prozent. In 68 Werken in 19 Ländern rund um den Globus entstehen jährlich etwa 150 Millionen Reifen. Darüber hinaus entwickelt und produziert Michelin als Zulieferer namhafter Automobilhersteller Systemkomponenten im Bereich Fahrwerke sowie Reifendruck-Kontrollsysteme. Das Portfolio des nach wie vor weitgehend in Familienbesitz befindlichen Konzerns umfasst insgesamt etwa 21.000 Produkte und Services, die der Mobilität und Sicherheit dienen. Dazu zählen auch Online-Routenplaner sowie die berühmten Reiseführer und Straßenkarten. Die MICHELIN Lifestyle Kollektion ergänzt das umfangreiche Portfolio um nützliche und ansprechende Accessoires rund um die Mobilität.

In Deutschland ist Michelin bereits seit über 100 Jahren vertreten. Heute sind die Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA mit einer Jahresproduktion von 17,3 Millionen Reifen und insgesamt rund 7.850 Arbeitsplätzen einer der größten Reifenhersteller in Deutschland. An den Standorten Karlsruhe, Bad Kreuznach, Homburg, Bamberg und Trier sind etwa 4.850 Mitarbeiter in der Produktion, dem Vertrieb und der Logistik beschäftigt. Dazu kommen rund 3.000 Mitarbeiter bei Tochterunternehmen, wie beispielsweise dem Reifen-Räder-Spezialisten EUROMASTER und dem Runderneuerungsbetrieb LAURENT REIFEN GmbH.

Wegbeschreibung

Über die A 5, Abfahrt "Karlsruhe-Mitte". Folgen Sie der B 10, die als Südtangente um den Karlsruher Stadtkern herumführt. Auf der B 10 passieren Sie zwei Unterführungen. Etwa 2,7 Kilometer nach der zweiten, längeren Unterführung nehmen Sie die Ausfahrt B 36 Rastatt/Daxlanden. Halten Sie sich ganz links und biegen Sie an der Ampel links auf die B 36 ab. Sie überqueren eine Brücke und nach etwa 600 Metern liegt auf der rechten Seite die Werkspforte der Michelin Reifenwerke KGaA.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer