Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 154794

MICHELIN Primacy Alpin PA3 bietet besonders ausgewogenes Leistungsspektrum in allen wichtigen Kriterien

Der MICHELIN Primacy Alpin PA3 Winterreifen erreicht höchste Laufleistung, spart mehr Kraftstoff und liegt mit an der Spitze beim Nassbremsen

(lifePR) (Karlsruhe, ) Ein "besonders ausgewogenes Leistungsspektrum" zeichnet den MICHELIN Primacy Alpin PA3 Winterreifen aus, der für alle populären Fahrzeugtypen erhältlich ist. Das ergaben umfangreiche Tests der beiden unabhängigen Prüfgesellschaften DEKRA (Winterreifentest April 2009) und TÜV Süd (TÜV SÜD Automotive Tire Test 2009) im Auftrag von Michelin. Die Spezialisten verglichen den MICHELIN Primacy Alpin PA3 in der volumenstarken Dimension 205/55 R 16 H mit den vier wichtigsten Wettbewerbsreifen von Bridgestone (Blizzak LM25 M+S), Continental (Conti Wintercontact TS 830 M+S), Dunlop (SP Winter Sport 3D M+S) und Goodyear (Ultra Grip 7+ M+S). Ergebnis: Der MICHELIN Winterreifen erreicht die höchste Laufleistung, spart am meisten Kraftstoff und hat die kürzesten Nassbremswege aller getesteten Reifen. Damit bietet der MICHELIN Pneu zurzeit das bestmögliche Leistungsspektrum seiner Klasse.

Höchste Laufleistung und niedriger Verbrauch

Bei dem im April 2009 von der DEKRA im Auftrag von Michelin durchgeführten Vergleichstest wurden die Reifen auf identischen Fahrzeugen (Volkswagen Golf 1.9 TDI) getestet. Bei sogenannten "Kolonnenfahrten" absolvierten die unterschiedlich bereiften Fahrzeuge unter Alltagsbedingungen eine Fahrstrecke von über 12.000 Kilometern. Anhand des dadurch erreichten Reifenabriebs können die Spezialisten die Laufleistung präzise hochrechnen. Der MICHELIN Primacy Alpin PA3 erreichte dabei um bis zu 25 Prozent mehr Laufleistung als der beste Wettbewerbsreifen und hielt sogar doppelt so lange wie das Schlusslicht des Tests.

Dank seines niedrigen Rollwiderstands erzielte der MICHELIN Primacy Alpin PA3 auch den niedrigsten Kraftstoffverbrauch aller getesteten Reifen. Mit einem Verbrauchsvorteil von bis zu 0,23 Liter Diesel auf 100 Kilometer ließ der Pneu die Konkurrenz im Premium-Segment deutlich hinter sich. Mit dem MICHELIN Primacy Alpin PA3 beweist Michelin eindrucksvoll, dass auch Winterreifen einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Umwelt leisten können.

Kurze Bremswege bei Nässe

Bei den 2009 von der unabhängigen Prüfgesellschaft TÜV Süd durch-geführten Bremstests erreichte der MICHELIN Primacy Alpin PA3 ebenfalls die beste Wertung, gemeinsam mit einem weiteren Wettbewerber. Die Experten vom TÜV Süd führten die Tests auf identischen Fahrzeugen vom Typ Volkswagen Golf 2.0 TDI auf dem ATP Testgelände in Papenburg durch. Die getesteten Reifen wurden hierzu anonym beim Reifenhändler gekauft.

Produkte und Services im Dienste der Mobilität

Michelin ist einer der größten Reifenhersteller der Welt. Das 1891 von den Brüdern André und Edouard Michelin gegründete Unternehmen erwirtschaftete 2008 mit über 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 16,408 Milliarden Euro und hat weltweit einen Marktanteil von 17,2 Prozent (Stand 2007). In 68 Werken in 19 Ländern rund um den Globus entstehen täglich etwa 844.000 Reifen und 61.000 Schläuche. Darüber hinaus entwickelt und produziert Michelin als Zulieferer namhafter Automobilhersteller Systemkomponenten im Bereich Fahrwerke, Antriebe und Reifendruck-Kontrollsysteme. Das Portfolio des weltweit agierenden Konzerns umfasst insgesamt etwa 21.000 Produkte und Services, die der Mobilität und Sicherheit dienen.
Diese Pressemitteilung posten:

Michelin Reiseverlag - Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA

Michelin ist einer der größten Reifenhersteller der Welt. Das 1891 von den Brüdern André und Edouard Michelin gegründete Unternehmen erwirtschaftete 2009 mit rund 103.000 Beschäftigten einen Umsatz von 14,807 Milliarden Euro und hat weltweit einen Marktanteil von 17,2 Prozent. In 68 Werken in 19 Ländern rund um den Globus entstehen jährlich etwa 150 Millionen Reifen. Darüber hinaus entwickelt und produziert Michelin als Zulieferer namhafter Automobilhersteller Systemkomponenten im Bereich Fahrwerke sowie Reifendruck-Kontrollsysteme. Das Portfolio des nach wie vor weitgehend in Familienbesitz befindlichen Konzerns umfasst insgesamt etwa 21.000 Produkte und Services, die der Mobilität und Sicherheit dienen. Dazu zählen auch Online-Routenplaner sowie die berühmten Reiseführer und Straßenkarten. Die MICHELIN Lifestyle Kollektion ergänzt das umfangreiche Portfolio um nützliche und ansprechende Accessoires rund um die Mobilität.

In Deutschland ist Michelin bereits seit über 100 Jahren vertreten. Heute sind die Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA mit einer Jahresproduktion von 17,3 Millionen Reifen und insgesamt rund 7.850 Arbeitsplätzen einer der größten Reifenhersteller in Deutschland. An den Standorten Karlsruhe, Bad Kreuznach, Homburg, Bamberg und Trier sind etwa 4.850 Mitarbeiter in der Produktion, dem Vertrieb und der Logistik beschäftigt. Dazu kommen rund 3.000 Mitarbeiter bei Tochterunternehmen, wie beispielsweise dem Reifen-Räder-Spezialisten EUROMASTER und dem Runderneuerungsbetrieb LAURENT REIFEN GmbH.

Wegbeschreibung

Über die A 5, Abfahrt "Karlsruhe-Mitte". Folgen Sie der B 10, die als Südtangente um den Karlsruher Stadtkern herumführt. Auf der B 10 passieren Sie zwei Unterführungen. Etwa 2,7 Kilometer nach der zweiten, längeren Unterführung nehmen Sie die Ausfahrt B 36 Rastatt/Daxlanden. Halten Sie sich ganz links und biegen Sie an der Ampel links auf die B 36 ab. Sie überqueren eine Brücke und nach etwa 600 Metern liegt auf der rechten Seite die Werkspforte der Michelin Reifenwerke KGaA.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer