Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155942

Bauzentrum Poing: "Das Eigenheim im Neubau und Bestand"

(lifePR) (München, ) Neben der Frage der Finanzierung spielt das Thema des energiesparenden Eigenheims und die harmonische Treppengestaltung für zukünftige Bauherren eine immer wichtigere Rolle. Am Sonntag, 11.04.2010 geben Experten im Bauzentrum Poing kostenfrei Informationen zu technischen und finanziellen Fragen. Veranstalter ist das Bauzentrum Poing in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Fertigbau e. V. (BDF), Bad Honnef.

Im Rahmen des Vortrags "Energiesparendes Eigenheim: Wie kann ich das optimal erreichen?" erläutert Dipl.-Ing. Robert Albrecht, Energieberater München, von 11.00 bis 12.00 Uhr, wofür Energie im typischen Eigenheim benötigt wird. Anhand einer Energiebilanz wird gezeigt, wie man die größten Energieverbraucher im Haus findet. Eine Übersicht über die gesetzlichen Mindestanforderungen zum Energiesparen für Neubau und Sanierung rundet den Vortrag ab. Derzeit gibt es eine Fülle von öffentlichen Fördermitteln, sowohl für energieeffiziente Neubauten als auch für die energetischen Sanierungen von Eigenheimen. Anhand eines Beispiels werden zukunftsfähige Maßnahmen für ein energieeffizientes Eigenheim dargestellt. Robert Albrecht steht im Anschluss des Vortrages von 12.00 bis 13.00 Uhr für konkrete Fragen der Besucher zur Verfügung.

"Die Treppe als zentrales Element im Haus vom Keller bis zum Dach" lautet der Titel des Vortrages von Ruth Wolf, Bautechnikerin, Feng-Shui-Beraterin, Fa. menschenraum im Bauzentrum Poing von 13.00 bis 14.00 Uhr. Die Fachfrau erklärt, was bei der Überwindung von Geschoßhöhen zu beachten ist, und gibt beispielhafte Umsetzungsvorschläge von der Leiter bis zum Fahrstuhl. Darüber hinaus geht Ruth Wolf auf die Vor- und Nachteile verschiedener Treppenformen ein. Anhand von konkreten Grundrissen zeigt sie auch Hausplan-Optimierungen mit Feng-Shui-Planoptimierung. So finden alle Besucher ihre Treppe: individuell, passgenau und ein handwerkliches Meisterstück. Von 14.00 bis 15.00 Uhr besucht die Feng-Shui-Beraterin mit den Besuchern des Vortrags das danhaus, das Platz-Haus und das Weber-Haus und erläutert am konkreten Beispiel, wie man einen Fahrstuhl ins Traumhaus integrieren oder durch eine klare Formensprache die Treppe vom Keller bis zum Dach einbinden kann.

Der letzte Vortrag des Sonntags beschäftigt sich von 15.00 bis 16.00 Uhr mit dem Thema "Baufinanzierung leicht gemacht". Falk Schmitz, Bezirksdirektor, PSD Bank in Kooperation mit Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, München, vermittelt das grundlegende Wissen über die verschiedenen Fördergelder, die unterschiedlichen Finanzierungsmodelle und Wohnriester. In der Diskussionsstunde von 16.00 bis 17.00 Uhr wird der Experte auf individuelle Fragestellungen der Teilnehmer eingehen.

Über das Bauzentrum Poing der Messe München

Das Bauzentrum Poing der Messe München bietet eine Kombination aus Musterhausausstellung und regelmäßig stattfindenden Vortragsreihen. Jährlich nutzen rund 80.000 Besucher das Informationsangebot der von Eigenheim & Garten betriebenen Veranstaltung. Es ist mit 58 komplett eingerichteten Musterhäusern Bayerns größte und gleichzeitig auch Deutschlands meistbesuchte Eigenheimausstellung. Das Bauzentrum Poing hat sich mit innovativen Technologien, die im Eingangsgebäude, dem sogenannten Technologiepavillon, verwirklicht wurden, einen überregionalen Ruf als Zentrum für Veranstaltungen rund ums Bauen, Modernisieren und Wohnen geschaffen.

Mehr unter www.bauzentrum-poing.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer