Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151834

Bauzentrum Poing: "Das Eigenheim im Neubau und Bestand"

(lifePR) (München, ) Wer sich ein Eigenheim kauft, möchte sich dann auch in ihm wohlfühlen. Das beginnt bei sauberem Trinkwasser und setzt sich fort in der Innenausstattung. Aber auch ein harmonischer Garten trägt sehr viel zum Wohlbefinden bei.

Am Sonntag, 21.03.2010, geben Experten im Bauzentrum Poing kostenfrei Informationen zu technischen und planerischen Fragen. Veranstalter ist das Bauzentrum Poing in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Fertigbau e. V. (BDF), Bad Honnef.

Von 11.00 bis 12.00 Uhr stellt Alexander Schaaf, Sachverständiger und Energieberater HWK, München, in seinem Vortrag "Saubereres und gesundes Trinkwasser" die Planung und das Regelwerk zur richtigen Trinkwasserinstallation im Eigenheim und in der Wohnung dar. Die Risiken und Gefahren der Trinkwasserinstallation bei Neubau und im Bestand stehen bei diesem Vortrag im Mittelpunkt. Denn es gibt eine Vielzahl von gesundheitlichen Gefahren beim Trinkwasser, wie zum Beispiel das Legionellenrisiko im Netz und Boiler. Daneben gibt Alexander Schaaf aber auch Tipps zur sachgemäßen Planung und Hinweise auf die Wege zur hygienischen Warmwasserversorgung. Darüber hinaus zeigt er Sanierungsmöglichkeiten auf.

Der Energieberater steht in der Fragestunde von 12.00 bis 13.00 Uhr für konkrete und individuelle Fragen der Besucher zur Verfügung.

"Betreten erlaubt - die Vielfalt der Bodenbeläge" lautet der Titel des Vortrages von Doris Thomalla, Einrichtungsberaterin, meine Wohnwelt, München von 13.00 bis 14.00 Uhr.
Die neuesten Trends und Tendenzen gehen hin zu natürlichen, aber dennoch individuellen Bodenbelägen. Dabei ist die Bandbreite der Bodenbeläge riesig, und das Angebot wird ständig größer. Die zukünftigen Hausbesitzer können wählen zwischen robustem Laminat- oder Kautschukbelag, fantasievoll verlegter Fliese, handgetuftetem Teppich, zeitlosem Eichenparkett und vielem mehr. Interessant dürfte für die Besucher sein, dass Designer und Hersteller mit neuen Werkstoffen experimentieren und die Anwendung althergebrachter Materialien variieren. Der Vortrag bietet eine Auswahl an aktuellen Bodenbelägen, ohne die bewährten Klassiker außen vor zu lassen.

Von 14.00 bis 15.00 Uhr besucht Doris Thomalla in einem Rundgang drei ausgewählte Häuser: das BAUFRITZ-Haus, das LEHNER HAUS und das Platz Haus. In allen drei Häusern kann am konkreten Beispiel die Vielfalt der modernen Bodenbeläge erlebt werden.

Der letzte Vortrag des Sonntags beschäftigt sich von 15.00 bis 16.00 Uhr mit dem Thema "Harmonische Gärten und Terrassengestaltung". Dipl.-Ing. für Innenarchitektur Ruth Wolf, Feng-Shui-Expertin, Firma menschenraum im Bauzentrum Poing, vermittelt das grundlegende Wissen über die unterschiedlichsten Elemente bei der Gartengestaltung.

Ein harmonisch gestalteter Garten sieht nämlich nicht nur besser aus, er fühlt sich auch so gut an, das sich seine Besitzer gerne in ihm aufhalten. So ist zum Beispiel der Vorgarten die Visitenkarte des Hauses. Und die Terrasse als Erweiterung der Wohnräume zu gestalten, macht sie sinnvoller nutzbar. Die Expertin zeigt in ihrem Vortrag aufgrund von Feng Shui-Kriterien, wie man Wasserelemente, Bäume, Beete und Wege so einsetzt, das der Garten eine persönliche Note erhält.

In der Stunde von 16.00 bis 17.00 Uhr wird Ruth Wolf bei einem Rundgang an Hand von konkreten Gärten auf individuelle Fragestellungen der Teilnehmer eingehen. Besonders liebevoll angelegte Gärten kann man beim KEILHOFER Haus und beim LUXHAUS sehen. Der Fachmann Martin Bayer, Baumschulen, Garten- und Landschaftsbau, vermittelt Interessierten sein Know how, von der ersten Idee, über die Gestaltung bis hin zur Pflege für den Gartenliebhaber.

Über das Bauzentrum Poing der Messe München

Das Bauzentrum Poing der Messe München bietet eine Kombination aus Musterhausausstellung und regelmäßig stattfindenden Vortragsreihen. Jährlich nutzen rund 80.000 Besucher das Informationsangebot der von Eigenheim & Garten betriebenen Veranstaltung. Es ist mit 58 komplett eingerichteten Musterhäusern Bayerns größte und gleichzeitig auch Deutschlands meistbesuchte Eigenheimausstellung. Das Bauzentrum Poing hat sich mit innovativen Technologien, die im Eingangsgebäude, dem sogenannten Technologiepavillon, verwirklicht wurden, einen überregionalen Ruf als Zentrum für Veranstaltungen rund ums Bauen, Modernisieren und Wohnen geschaffen.

Mehr unter www.bauzentrum-poing.de
Diese Pressemitteilung posten:

Messe München GmbH

Das Bauzentrum Poing der Messe München bietet eine Kombination aus Musterhausausstellung und regelmäßig stattfindenden Vortragsreihen. Jährlich nutzen rund 80.000 Besucher das Informationsangebot der von Eigenheim & Garten betriebenen Veranstaltung. Es ist mit 58 komplett eingerichteten Musterhäusern Bayerns größte und gleichzeitig auch Deutschlands meistbesuchte Eigenheimausstellung. Das Bauzentrum Poing hat sich mit innovativen Technologien, die im Eingangsgebäude, dem sogenannten Technologiepavillon, verwirklicht wurden, einen überregionalen Ruf als Zentrum für Veranstaltungen rund ums Bauen, Modernisieren und Wohnen geschaffen.

Mehr unter www.bauzentrum-poing.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer