Dienstag, 27. September 2016


Babyboom im Großaquarium

(lifePR) (München, ) Die Frühlingsgefühle unter Wasser sind erwacht! In den letzten Wochen haben kleine Quallen, Seepferdchen und Haie im SEA LIFE das Licht der Welt erblickt. Und nun dürfen sie ab dem 10. Mai, pünktlich zum Muttertag, erstmals von der Aufzuchtstation hinter den Kulissen in die Besucherbereiche vor die Kulissen umziehen.

Im Olympiapark sind die ersten Neugeborenen des Jahres schon unterwegs: Auf dem See üben sich Gänseküken in ihren ersten Schwimmzügen. Im SEA LIFE sind kleine Bewohner zu sehen, die in München nicht alltäglich sind: In den letzten Wochen wurden kleine Seepferdchen geboren und die ersten Nachzuchterfolge bei Quallen wurden erreicht!

Die kleinen Seepferdchen werden nicht von der Mama, sondern von Papa Langschnauzenseepferdchen ausgetragen. Da sie hunderte Junge gleichzeitig zur Welt bringen, sind diese kaum größer als ein Fingerbreit. Wachsen tun sie nur langsam, denn auch die Nahrung die sie aufnehmen, ist dementsprechend klein.

Jetzt ziehen alle jungen Seepferdchen, die bisher hinter den Kulissen gewohnt haben und aus allen Altersklassen kommen, ab Sonntag, 10. Mai in die Besucherbereiche vor die Kulissen um. "Sind die süß", findet Leonie (9 Jahre), die schon einen Blick auf die Kleinen werfen durfte. "Das sind meine neuen Lieblingstiere!"

Auch die kleinen Quallen bekommen einen neuen Platz in der Ausstellung. Diese Art züchtet das SEA LIFE Team seit einiger Zeit selbst erfolgreich. Wer mehr über die besondere Fortpflanzung dieser Quallen erfahren möchte, kann dieses täglich ab 10 Uhr im SEA LIFE im Olympiapark.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Weltweit gibt es derzeit 47 SEA LIFE Aquarien, alleine in Deutschland finden sich acht Standorte in Timmendorfer Strand, Hannover, Speyer, Konstanz, Oberhausen, Königswinter, München und in der Hauptstadt Berlin. Jedes dieser Aquarien umfasst zwischen 30 und 50 liebevoll gestaltete Becken, die vom hüfthohen Rochenbecken bis zum säulenartigen Standaquarium mit Mikroskop-Effekt sehr unterschiedlich sind. Die Besucher erhalten abwechslungsreiche, spannende und auf diese Weise nie da gewesene Einblicke in die Welt unter Wasser. Das absolute Highlight dabei ist ein gläserner Tunnel mitten durch das größte Becken, auch Ozeanbecken genannt. Den Besuchern wird ein spektakuläres visuelles Erlebnis geboten: Sie bekommen einen Rundumblick auf Haie, Rochen und Meeresschildkröten. Die Ozeanbecken enthalten je SEA LIFE Aquarium bis zu 1,5 Millionen Liter tropisches Wasser. An Berührungsbecken erfahren kleine und große Entdecker, wie sich Seesterne und Anemonen anfühlen und Besucherbetreuer erklären ausführlich die Eigenheiten der kleinen Meeresbewohner und nehmen die Scheu vor den unbekannten Lebewesen. Neben den SEA LIFE Aquarien gehören auch andere bekannte Marken, wie LEGOLAND, Madame Tussauds, The London Eye, Dungeons, Heide Park Resort und viele mehr zur Familie der Merlin Entertainments Group. Als Europas größter Betreiber von Freizeitattraktionen belegt Merlin Entertainments weltweit Platz 2. Das Kerngeschäft der englischen Holding sind 105 In- und Outdoor-Attraktionen, 11 Hotels und 3 Feriendörfer. Ca. 25.000 Mitarbeiter sind in 23 Ländern in Europa, Asien, den USA und Australien im Einsatz, um den knapp 60 Millionen Besuchern einzigartige Erlebnisse zu bereiten.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer