Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130958

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2009 für die memo AG

Fränkisches Versandhaus ist recyclingpapierfreundlichstes Unternehmen und unter den TOP 3 der nachhaltigsten Firmen Deutschlands

(lifePR) (Greußenheim bei Würzburg/Düsseldorf, ) Als einziger Bewerber in gleich drei Kategorien nominiert, wurde die memo AG am 6. November 2009 in Düsseldorf zu "Deutschlands recyclingpapierfreundlichstem Unternehmen" gekürt: Michael Söffge, Sprecher der Initiative Pro Recyclingpapier, und Schauspieler Hannes Jaenicke überreichten Gründer und Vorstandssprecher Jürgen Schmidt diesen Sonderpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises, den die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. bereits zum zweiten Mal unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel vergab. Zudem zählt die memo AG zu den TOP 3 der "nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands".

Rund 800 geladene Gäste, darunter zahlreiche prominente Vertreter aus Medien, Kultur, Forschung und Gesellschaft, fanden sich Freitag Abend im Düsseldorfer Maritim-Hotel ein, um der feierlichen Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2009 beizuwohnen. Neben namhaften Persönlichkeiten wie Joschka Fischer, Dr. Wolfgang Schäuble, Jane Fonda und Yusuf Islam wurden Unternehmen ausgezeichnet, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit mit ökologischer Verantwortung und sozialer Gerechtigkeit verbinden. 'Ökomanager des Jahres' und Träger der Bayerischen Staatsmedaille Jürgen Schmidt freute sich sehr, stellvertretend für die memo AG den Sonderpreis für das "recyclingpapierfreundlichste Unternehmen Deutschlands" entgegen nehmen zu können. Aber auch die TOP 3-Platzierungen in den Kategorien "Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen" und "Deutschlands nachhaltigstes Recycling" sind für das Versandhaus Ehre, Bestätigung und Motivation zugleich, weiterhin an der konsequenten Umsetzung der nachhaltigen Firmenphilosophie zu arbeiten.
Diese Pressemitteilung posten:

Memo AG

Die Symbiose von ökologischem und sozialem Engagement mit ehrgeizigen be-triebswirtschaftlichen Zielen: So ließe sich der Leitgedanke von Jürgen Schmidt beschreiben, als er 1990 in Würzburg zusammen mit drei Freunden 'memo' gründet: ein Versandhaus für zunächst nur gewerbliche Kunden mit einem Komplettsortiment an umwelt- und sozialverträglichen Büroartikeln - zu marktgerechten Preisen. Heute beliefert memo mehr als 120.000 Geschäfts- und Privatkunden mit rund 10.000 "nachhaltig guten" Qualitätsprodukten. Das fast 700 Artikel umfassende memo Markensortiment ist europaweit über Fachhandelspartner und im Bio-Fachhandel erhältlich. Seit 2007 operiert das Unternehmen klimaneutral. Für sein Engagement im Dienste der Nachhaltigkeit wurde Jürgen Schmidt bereits mehrfach ausgezeichnet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer