Dienstag, 22. Juli 2014


Schwache Lampen oder schwacher Test?

Der Energiesparlampentest 2010 ist der schlechteste seit Jahren

(lifePR) (Langenselbold, ) Ist die Qualität von Energiesparlampen innerhalb der letzten zwei Jahre tatsächlich massiv schlechter geworden? Eine Veröffentlichung der österreichischen Zeitschrift Konsument (Heft 6/2010) nach Vorlagen des deutschen Verbrauchermagazins Test (Heft 4/2010) erweckt diesen Eindruck. Die Berliner Warentester hatten 28 Energiesparlampen geprüft. Nur 3 Lampen wurden mit GUT und 5 mit BEFRIEDIGEND bewertet. 14 mal gab es AUSREICHEND und 6 mal MANGELHAFT.

Noch ein ganz anderes Bild ergab der Sparlampentest 2008: Von ebenfalls 28 Lampen erreichten 11 ein GUT, 12 ein BEFRIEDIGEND, 4 ein AUSREICHEND und nur 1 Lampe ein MANGELHAFT.

"Die deutschen Warentester müssen sich fragen lassen, ob sie ihre eigenen Tests richtig interpretieren können", kritisiert Christoph Seidel vom Lampenhersteller MEGAMAN. "Entweder sind die Lampen heute besser als behauptet wird. Dann wäre der Test 2010 nichts wert. Oder die Lampen überzeugten schon vor zwei Jahren nicht, aber die Prüfer konnten oder wollten es nicht feststellen. Dann hätten die Warentester die Verbraucher damals falsch informiert."

Aus Herstellersicht haben die Tester die Beurteilungsmaßstäbe massiv verändert, so dass die Tests kaum noch miteinander vergleichbar sind. "Die technisch- und alterungsbedingten Helligkeitsverluste der Lampen wurden mit weitreichenden Abwertungsregeln verknüpft. Lampen, die vor zwei Jahren gute Noten erhielten, hätten in diesem Test ein bis zwei Stufen schlechter abgeschnitten", ist Seidel überzeugt.

Andere wichtige Kriterien seien dagegen nicht verändert worden und erlaubten einen differenzierteren Vergleich. 2010 schnitten in der Schaltfestigkeit 16 Energiesparlampen mit BEFRIEDIGEND, GUT oder SEHR GUT ab. 2008 waren es 17 Lampen gewesen. Bei der Lebensdauer kommen heute 17 Lampen auf ein GUT oder SEHR GUT, 2008 waren es 18 Lampen. "Die Lampen in diesem Test sind insgesamt nicht schlechter als vor zwei Jahren", bilanziert Seidel. "Die Testauswertung jedoch setzt Negativmaßstäbe."

Doch auch der Firmensprecher räumt ein, dass es Qualitätsunterschiede gibt. "Dass MEGAMAN als einzige Marke mit allen getesteten Lampen in der Schaltfestigkeit und in der Langzeitbrenndauer die Note SEHR GUT erhält, ist zwar gut für uns. Aber für die Lichtbranche insgesamt hätten wir uns ein homogeneres Bild gewünscht." Als einziger Lampenmarke wurde drei MEGAMAN Energiesparlampen 2008 das Österreichische und das EU-Umweltzeichen (EU-Ecolabel) verliehen.
Diese Pressemitteilung posten:

Über MEGAMAN - IDV Import- und Direktvertriebsges.mbH

Unter dem Markenname MEGAMAN vertreibt die IDV GmbH im hessischen Langenselbold seit 1992 Energiesparlampen (ESL), LED-Reflektorlampen sowie energiesparende Leuchten und Einbauleuchten. Aus grundsätzlichen ökologischen und strategischen Überlegungen heraus vertreibt die IDV keine Glühlampen oder Halogenlampen. Aufgrund der Angebotsbreite (über 300 Modelle) und des Innovationsgrades ist MEGAMAN heute die führende Marke für ESL weltweit. In Deutschland gehört MEGAMAN neben Osram und Philips zu den drei größten ESL-Anbietern. In der Angebotsbreite ist MEGAMAN als Spezialist für ESL unbestritten die Nummer 1 in Europa.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer