Samstag, 10. Dezember 2016


Master Fader v3.2 Update für Mackie DL-Mixer

(lifePR) (Waldlaubersheim, ) Das Update Master Fader v3.2 ist ab sofort als kostenloser Download verfügbar. Das Software-Update verleiht dem DL32R neue Features und verbessert die Performance sowie den Workflow des DL1608 und DL806. Außerdem ist ab sofort auch die neue Version von My Fader v3.2 erhältlich, die ebenfalls für Verbesserungen und Funktionserweiterungen gegenüber der Vorgängerversion sorgt.

Die bedeutendste Neuerung ist, dass das DL32R - in Verbindung mit einer USB-Festplatte - jetzt 32x32 Kanäle Recording und Playback gleichzeitig beherrscht. Damit kann der User nun 32-Kanal-Aufnahmen komplett drahtlos steuern und verwalten.

Master Fader und My Fader v3.2 sind ab sofort als kostenloser Download im App Store erhältlich. Detaillierte Informationen zur App- inklusive Kompatibilitätsinformationen - sind ebenfalls im Appstore zu finden.

Master Fader v3.2 im App Store

My Fader v3.2 im App Store

Neue Features und Erweiterungen

32x32 Direct-to-Disk Recording/Playback

Es besteht nun die Möglichkeit, frei zu wählen auf Festplatte, einem angeschlossenen MAC/PC oder mit Hilfe der optional erhältlichen DANTE-Karte über Netzwerk aufzunehmen. Das DL32R liefert somit enorme Vielseitigkeit in puncto 32x32 Kanal Recording und Playback.

Mic Pre View

Die neue Mic Pre View ermöglicht Zugriff auf alle Input Gain Controls, Phantomspeisung und Metering. Alle 32 Mikrofonpreamps sind jetzt in einer einzigen Ansicht verfügbar.

VCA Verbesserungen

Master Fader v3.2 versieht das DL32R, DL1608 und DL806 mit Verbesserungen hinsichtlich der VCAs. Wenn in v3.2 ein Kanal auf eine VCA Gruppe geschickt wird, erscheint eine zusätzliche halbtransparente Fader-Kappe. Anwender sehen jetzt direkt, wenn durch VCAs Leveländerungen in den Eingangskanälen verursacht werden. Außerdem wird in angewählten Kanälen nun angezeigt, wenn VCAs gemutet oder Solo geschaltet sind.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Mega Audio GmbH

Die Mega Audio Gesellschaft für professionelle Audiotechnik mbH wurde im Jahr 1989 in Bingen gegründet. Bis spät in die neunziger Jahre hinein, bestand das Hauptgeschäft im Verkauf großer Mischpulte und kompletter Studioausstattungen. Mit den Jahren wuchs die Zahl der Produkte, die exklusiv vom Vertriebshaus importiert und im deutschen Markt verkauft wurden.

Heutzutage bildet der Vertrieb das Kerngeschäft der Mega Audio und die Produktpalette konnte durch weitere Vertriebsverträge mit sehr bekannten Herstellern wie: Ampeg, Bricasti, DPA, Fostex, Gem Audio Labs, JamHub, Mackie, Millennia, Phonak Communications, Rupert Neve Designs und sE Electronics sinnvoll ergänzt werden.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer