Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 342272

Grundstückspreise in Berlin ziehen weiter an - begehrte Lagen teilweise deutlich teurer als Verkehrswert

Aussteller der Messe "Das eigene Haus" am 1. und 2. September im Postbahnhof befürchten weiteren Anstieg / Euro-Krise sorgt für Bauboom in Berlin

(lifePR) (Berlin, ) Ein schwacher Euro und niedrige Bauzinsen: Wer aktuell auf der Suche nach Haus und Grundstück in Berlin und Brandenburg ist, der muss im Vergleich zu den Vorjahren deutlich mehr Geld ausgeben. "Die anhaltende Eurokrise beschert den Hausbaufirmen und Immobilienunternehmen in Berlin und Brandenburg einen Nachfrageboom", hat Jan Schwalme, der Veranstalter der Immobilienmesse "Das eigene Haus" beobachtet. Die größte Hausbau-Messe der Region öffnet am 1. und 2. September von 11 bis 18 Uhr im Postbahnhof am Ostbahnhof ihre Pforten.

Die Grundstückspreise in Berlin, aber auch in Brandenburg, ziehen kräftig an. Musste man für ein Grundstück am Rande von Marzahn-Hellersdorf vor fünf Jahren noch 110 Euro pro Quadratmeter kalkulieren, sind es inzwischen an die 200 Euro. Immobilienexperten stellen fest, dass in einigen Bezirken der Verkehrswert eines Grundstücks deutlich überschritten wird. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Denn niedrige Bauzinsen und ein schwacher Euro machen den Hausbau erschwinglich und sorgen für eine extrem hohe Nachfrage nach passenden Grundstücken. "Es gibt in den begehrten Lagen innerhalb des Autobahnrings immer seltener bezahlbare Grundstücke", sagt Jan Schwalme, Chef vom euro messe team schwalme und Veranstalter der Messe "Das eigene Haus". Hausbauinteressenten müssen aber nicht verzweifeln. "Natürlich ist es schwieriger als vor einigen Jahren, Immobilien zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu erwerben", sagt Schwalme. Auf seiner Messe finden Besucher aber dennoch eine breite Auswahl von 16.000 freien Grundstücken, die am Stand des Bauherrenportals www.berliner-bauen.de und gemeinsam mit zahlreichen Immobilienfirmen zum Kauf angeboten werden. "Wer jetzt allerdings den Hausbau auf die lange Bank schiebt, der muss bereits in den kommenden fünf Jahren mit deutlich höheren Preisen für Fertighäuser und Massivhäuser in Berlin rechnen", erklärt Schwalme.

Neben einem in dieser Form einmaligen Angebot an Grundstücken in Berlin und Brandenburg widmet sich die Messe "Das eigene Haus" den Themen Hausbau, Energieeffizienz, Baufinanzierung, Verbraucherschutz und Energieversorgung. Messebesucher können sich fachkundig beraten lassen und zwischen Ausbauhaus, Bungalow, Fertighaus, Massivhaus, Stadtvilla, nordischem Holzhaus, Stadtvilla, Doppelhaus, Mehrgenerationenhaus oder Reihenhaus wählen. "Im Prinzip ist für jeden Geldbeutel etwas dabei", sagt Jan Schwalme. Worauf es beim Hausbau und Hauskauf zu achten gilt, verraten die Experten der Verbraucherzentrale Berlin und des Bauherren-Schutzbundes, der größten Verbraucherschutzorganisation für Bauherren. Baufinanzierer beantworten alle Fragen zu Baukrediten und zur Baufinanzierung. Energiedienstleister sowie Fachfirmen für Haustechnik informieren zudem darüber, wie man mit erneuerbaren Energien und innovativen Heizsystemen die Betriebskosten niedrig hält. Die Messe "Das eigene Haus" eignet sich sowohl für Neulinge im Hausbaubereich wie auch für Hausbesitzer, die ihr Fertighaus oder Massivhaus technologisch für die Zukunft wappnen wollen.

An beiden Messetagen hat das euro messe team schwalme wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm organisiert und Architekten, Ingenieure und Sachverständige für kurze, informative Vorträge rund um Hausbau, Energieeffizienz und Verbraucherschutz gewinnen können. Für Kinder wird ein Messekindergarten eingerichtet. Parkplätze stehen rund um den Postbahnhof am Ostbahnhof bereit. Wer sich den Stress mit dem Auto sparen möchte, kann die S-Bahn oder die Regionalbahn nutzen: Zum Ostbahnhof sind es nur zwei Minuten zu Fuß.

Die Messe "Das eigene Haus" ist am 1. und 2. September 2012 jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Parkplätze stehen in begrenztem Maße zur Verfügung. Der Eintritt zur Messe "Das eigene Haus" kostet 10 Euro. Dafür erhalten Besucher unter anderem die prall gefüllte Sonderausgabe "Berliner Bauen", die auf mehr als 80 Seiten durch einen informativen und unterhaltsamen Streifzug durch den Immobilienmarkt in Berlin und Brandenburg einlädt.

Informationen zur Messe "Das eigene Haus"

Wann? 1./2. September 2012, 11 bis 18 Uhr,
Wo? Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, 10243 Berlin
Lage: barrierefreier Zugang; kostenlose Parkplätze sowie Kinderbetreuung
Eintritt: 10 Euro inkl. umfangreichem Messekatalog
Fahrverbindung: S-Bahn: S3, S5, S7, S9, S75, Bus: 140, 147, 240, 347 sowie Regionalbahn (Station Ostbahnhof)
Diese Pressemitteilung posten:

Medienbüro Gäding - Marcel Gäding

Das Medienbüro Gäding hat seinen Schwerpunkt auf PR, Marketing, Pressearbeit, Webdesign, Text, Foto und Layout. Es hat sich unter anderem auf Verbraucher- und Marketingthemen sowie Dienstleistungsmarketing spezialisiert. Zu den Kunden des Medienbüros Gäding gehören unter anderem die evianet GmbH, der Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater e. V., Central Media Spots Christoph Päseler, Barfers Wellfood, etc. Das Medienbüro hat seinen Sitz in Berlin und bietet PR-Dienstleistungen vornehmlich für Vereine, Verbände sowie kleine und mittlere Unternehmen an. Infos: www.facebook.com/...

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer