Samstag, 10. Dezember 2016


Ausstellung "Schwäbische Künstler in Irsee": Meckatzer Kunstpreis an Christina Weber

(lifePR) (Heimenkirch, ) Anlässlich der 27. Ausstellung der Berufsverbände Bildender Künstler (BBK) in Kloster Irsee erhält in diesem Jahr Christina Weber (Gessertshausen) den Meckatzer Kunstpreis. Weber wird für ihre Arbeit "Pfingsten 1916 (OPA)" (2015, Mixed Media, circa 160 cm Höhe, circa 180 cm Umfang) ausgezeichnet. Schon zum 20. Mal kann damit der von der Meckatzer Löwenbräu finanzierte Kunstpreis verliehen werden.

Die Ausstellung "Schwäbische Künstler in Irsee" wird zusammen mit der Sonderausstellung Zeichnung im Festsaal und in den Gängen von Kloster Irsee gezeigt. Bezirkstagsvizepräsidentin Ursula Lax eröffnet die Ausstellung, die zwei Wochen später, am 7. Juni, endet. Die BBK-Ausstellung gibt einen umfassenden Einblick in die aktuelle Vielfalt des Schaffens der bildenden Künstlerinnen und Künstler im bayerischen Schwaben. In diesem Jahr zeigen 60 Künstlerinnen und Künstler 64 Werke, darunter vergleichsweise viele großformatige. In der Sonderausstellung Zeichnung sind 32 Werke von 29 Künstlerinnen und Künstlern zu sehen.

Der Sonderpreis Zeichnung wurde von der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren gestiftet und bereits am 12. Mai an Norbert Kiening (Diedorf) für die Grafitzeichnung "throw away" (2015) verliehen.

Kloster Irsee: Festsaal und Gänge im zweiten Stock
Ausstellungsdauer: Samstag, 23. Mai 2015, bis Sonntag, 7. Juni 2015
Öffnungszeiten: werktags 14.00 bis 17.00 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen 11.00 bis 17.00 Uhr
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer