Dienstag, 22. Juli 2014


Staatsekretärin Bredehorst eröffnet am 21. April 2012 die CAM 2012 in Düsseldorf

(lifePR) (Düsseldorf, ) In wenigen Tagen öffnet die CAM 2012, die europäische Fachmesse für komplementäre und alternative Medizin im CCD auf dem Düsseldorfer Messegelände ihre Pforten. Dann werden wieder fast 200 Aussteller auf 2500 bis 3000 Ärzte für Naturheilverfahren und Heilpraktiker treffen. Alle wichtigen Anbieter sind in Düsseldorf, von Akupunktur über Labordiagnostik, von Medizintechnik, Nahrungsergänzung über Pharmazie bis hin zu Praxisbedarf. Eröffnet wird die diesjährige Veranstaltung von Marlis Bredehorst, Staatssekretärin im nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium. Zeitgleich zur CAM findet auch der 29. Deutsche Heilpraktikertag statt, eine Veranstaltung der Kooperation der deutschen Heilpraktikerverbände (KDH) und der European Federation for Naturopathy (EFN).

Berufsübergreifende Kooperationen sowie interprofessionelles Lernen und Arbeiten sind Kennzeichen eines Gesundheitssystems, das sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert. Staatsekretärin Bredehorst will naturkundliches Wissen sichern und weiterentwickeln. Aus ihrer Sicht werden Kooperationen unterschiedlicher Gesundheitsberufe von Patientinnen und Patienten gewünscht.

"Naturheilkundliches Wissen und Erfahrungen sowie entsprechende Therapieverfahren der Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker haben ihren Platz im Gesundheitssystem. Um dieses wertvolle Wissen zu sichern und weiterzuentwickeln, sind qualitätsgesicherte Bildungswege ein wichtiges Mittel", dies stellt die Staatssekretärin in ihrer ersten Stellungnahme zur CAM 2012 fest. Deshalb unterstützt das Gesundheitsministerium Überlegungen zur modellhaften Erprobung eines Studiengangs für Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker. Denn mittlerweile bestehen nicht nur im Medizinerinnen- und Medizinerbereich akademische Ausbildungsmöglichkeiten. Auch in anderen Pflege- und Gesundheitsfachberufen wird aktuell die Akademisierung erprobt und die notwendige Weiterentwicklung dieser wichtigen Berufsfelder vorangetrieben. "Damit wird die Grundlage einer Kooperation der unterschiedlichen Gesundheitsberufe auf Augenhöhe geschaffen", so Marlis Bredehorst. Einer Kooperation, die von den Patientinnen und Patienten gewünscht sei, da so auf die individuellen Bedürfnisse und Notwendigkeiten besser einzugehen sei. Alternativen und ergänzende Angebote zur Schulmedizin würden von vielen Menschen akzeptiert und nachgefragt. Bredehorst: "Die Zukunft einer patientengerechten Gesundheitsversorgung liegt daher auch in einer verstärkten Kooperation und engeren Zusammenarbeit der Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker mit anderen medizinischen und pflegenden Berufsgruppen" und mit dieser zentralen Aussage markiert die Staatssekretärin ein wichtiges Ziel der Gesundheitspolitik in Nordrhein-Westfalen.

Fachlich eröffnet wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Dr. h.c. Jan I. Lelley, Friedrich Wilhelms Universität zu Bonn. Er erläutert in seinem Vortrag, warum die Mykotherapie ein Naturheilverfahren mit Zukunft ist. Das Wissen über die Heilkraft zahlreicher Großpilze ist ein Gut, dass die Menschen weltweit schon seit Jahrtausenden besitzen. Biotechnologen haben jedoch erst in jüngster Vergangenheit die Grundlage für eine fundamentale Änderung und damit für eine Aufwertung der Pilze mit Heilkraft geschaffen. Sie haben Verfahren für die Kultivierung dieser Organismen entwickelt, die es heute ermöglichen, in großtechnischen Maßstab Pilzfruchtkörper und Pilzmyzel zu erzeugen. Dazu Prof. Lelley: " Durch den Verzehr von mushroom nutriceuticals gelingt es vielen Menschen ihre Gesundheit zu erhalten oder sie wiederzuerlangen." Die Mykotherapie avanciert inzwischen zu einer festen Größe in den Naturheilverfahren und gewinnt bei immer mehr Medizinern überzeugte Anhänger.

Neben dem deutschen Heilpraktiker-Kongress finden am nächsten Wochenende auch zwei Ärzte-Kongresse auf dem Düsseldorfer Messegelände statt. Die Düsseldorfer Allergietage und der CIM-Kongress, der Deutsche Ärzte Kongress für komplementäre und integrative Medizin. Last but not least runden der 5. FAKOM-Kongress, der Fachkongress für Komplexhomöopathie, und der 11. Deutsche Präventologen-Kongress das Programm ab. Düsseldorf wird mit diesem attraktiven Kongress- und Messeprogramm auch in diesem Jahr wieder Maßstäbe setzen. Dazu Torsten Fuhrberg, Geschäftsführer der Messegesellschaft MCO: "An Düsseldorf führt an diesem Wochenende für Ärzte für Naturheilverfahren und für Heilpraktiker kein Weg vorbei. Wo sonst finden sie ein so umfangreiches und attraktives Programm?"

Mehr Informationen über die Messe gibt es auf der Webseite des Veranstalters: www.cam-expo.eu oder www.heilpraktikertag.de

MCO GmbH, Elisabethstraße 14, 40217 Düsseldorf Tel: 0211 - 38 600 0, Fax: 0211 - 38 600 60 URL: www.mco-online.com
Diese Pressemitteilung posten:

Über die MCO Marketing Communication Organisation GmbH

Wir sprechen Ihre Sprache

Die Welt verlangt immer stärker nach Informationen und neuen Ideen. Jeden Tag. Und immer schneller. Dieser Wettbewerb entscheidet darüber, wer überlebt. Märkte wachsen zusammen, alte lösen sich auf, neue entstehen. Globalisierung ist kein Trend mehr, sondern Realität. Die MCO stellt sich dieser Herausforderung. In Partnerschaft mit Verbänden und Institutionen beweisen wir seit Jahren, dass wir diesen Kampf gewinnen können und so schaffen wir es auch immer wieder, unsere Kunden erfolgreich ins Ziel zu bringen. Auf unseren Messen, den Kongressen oder im Internet. Kompetenz, Innovationsfähigkeit und Teamwork, gepaart mit Zuverlässigkeit und Engagement - das sind die Zutaten für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Für uns als Messeveranstalter bedeutet das: Flexibilität im Denken und Handeln sowie Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Entwicklungen. Unser Erfolgsgeheimnis: Präzise Konzepte, strategische Arbeitsweise und partnerschaftlicher Umgang mit Kunden und Mitarbeitern/innen. Das heißt aber auch: offener, fairer und vertrauensvoller Dialog.

Kurz: Bei MCO steht der Kunde im Mittelpunkt. Hier sehen wir auch den entscheidenden Unterschied zu großen Organisationen. Als privatrechtliches, inhabergeführtes Unternehmen können wir eben nur durch Kompetenz, Kreativität, Flexibilität und Engagement bestehen. Diese Assets und der hohe Anspruch an die Qualität der einzelnen Aktivitäten und Maßnahmen sind es aber, die unseren Erfolg sichern. Profitieren Sie davon, wenn es um Ihre nächste Veranstaltung geht. Rufen Sie uns an! Ein Gespräch ist durch nichts zu ersetzen. Basis des Erfolges ist der persönliche Kontakt! Auf Messen und Kongressen ebenso wie in der Zusammenarbeit mit uns.

Also: Wann sehen wir uns?

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer