Samstag, 10. Dezember 2016


Kreativität braucht Raum

Pilotprojekt für marbet LAB startet in Düsseldorfer marbet Niederlassung: Kreative mit Kompetenz für Live-Kommunikation gesucht!

(lifePR) (Künzelsau, ) Kreativität braucht Raum, im übertragenen Sinne – und konkret im Gebäude: Die Live-Kommunikationsspezialisten der marbet planen nicht nur einen Ausbau des Headquarters, sondern auch den strategisch nachhaltigen Ausbau der Kompetenzen in allen Kreativgewerken. Am zukünftigen Standort in Schwäbisch-Hall, der Ende 2017 bezogen werden soll, wird Kreativität deutlich mehr Platz erhalten: „Im neuen Gebäude wird es auch ein marbet LAB geben“, sagt Geschäftsführer Ralph Herrmann, „ein Raum, der Platz bietet sowohl für unsere Kreation als auch für freie Kreative. Als entscheidenden Anreiz bieten wir ein außergewöhnlich inspirierendes Arbeitsumfeld, die Kooperation bei marbet Projekten sowie die gemeinsame Nutzung nicht nur der Räume, sondern auch von Ressourcen und unserer hochwertigen Ausstattung. Bereits seit einigen Monaten ist solch ein marbet LAB als Pilotprojekt bei unseren Kollegen in den neuen Räumen in Düsseldorf am Start. Wir haben aktuell dort noch Plätze zu vergeben.“

Hinter dem marbet LAB steht der Gedanke einer gemeinsamen Kreativwerkstatt unter dem Dach der marbet: Das Angebot richtet sich vor allem an den kreativen Nachwuchs, der sich im Markt etablieren will. Es soll ein offenes Zusammenspiel zwischen marbet Mitarbeitern und Freien entstehen, das nachhaltig die Konzept¬kompetenz, die Umsetzung in Kreativgewerken und damit den Markterfolg steigert. So soll im gemeinsamen Umfeld zeitgleich sowohl an Kooperationsprojekten als auch an eigenen gearbeitet werden. Dabei entsteht der kreative Nährboden vor allem über das Zusammenspiel der unter¬schied¬lichen Disziplinen – von Architektur über Design bis zur Filmproduktion. Im stetigen und spontanen Austausch sollen beide Seiten von den Impulsen, Ideen und Erfahrungen der jeweils anderen profitieren.

„Am Standort Düsseldorf haben wir den marbet LAB-Gedanken bereits beim Umzug im Mai berücksichtigt und die Infrastruktur für das Pilotprojekt geschaffen“, sagt Simon Stahl, Creative Director marbet Düsseldorf. So wurden im Loft der ehemaligen Rheinhöfe-Werfthalle schon jetzt ein Grafikdesigner, ein Licht- und Technikplaner sowie ein Konzeptioner integriert. „Aktuell scannen wir weitere passende Kreative, wobei wir uns explizit an den Nachwuchs wenden und auch schon Kontakt zu Hochschulen und Netzwerken aufgenommen haben“, so Simon Stahl. Ziel des marbet LABs sei es, eingefahrene Arbeitsmechanismen aufzubrechen und den Raum für mehr Kreativität zu öffnen. „Davon profitieren am Ende auch unsere Kunden, denen wir durch dadurch noch mehr Kreativleistung bieten können“, so Ralph Herrmann.
Diese Pressemitteilung posten:

marbet Marion & Bettina Würth GmbH & Co. KG

Events & Incentives, Kreation & Entertainment, Business & Premium Travel sowie Privatreisen - das sind die marbet Geschäftsfelder. Knapp 20 Jahre Agenturerfahrung, kreative und konstante Umsetzungsqualität, weltweite Netzwerksynergien und hohe Liquiditätskraft sowie die tiefe und ehrliche Leidenschaft für Live-Kommunikation sind das entscheidende Kapital, von dem namhafte Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungssektor profitieren. Aktuell betreuen 170 Mitarbeiter ein breites Kundenspektrum, das sowohl globale Marken als auch regionale Unternehmen umfasst. Mit konsequenter Kundenorientierung und partnerschaftlicher Kooperation werden die erfahrenen marbet Spezialisten den hohen Ansprüchen einer sich rasant entwickelnden Branche immer wieder aufs Neue gerecht. Die Agentur gehört zu den Top 10 der deutschen Live-Kommunikationsagenturen und ist Mitglied im Branchenverband FAMAB. Sie ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert und mit Büros in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien und China international aufgestellt.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer