Mittwoch, 07. Dezember 2016


Der Kampf gegen die Alltagsdroge Alkohol

Mit dem 5. Band der Ratgeber-Reihe bezwingt der Psychocoach den "Geist aus der Flasche"

(lifePR) (Murnau a. Staffelsee, ) Ob bei Professoren oder Poeten, Pennälern oder Proleten - der Alkohol ist und bleibt die Volksdroge Nummer eins. In Deutschland trinkt - rein statistisch gesehen - jeder Einwohner pro Jahr gut zehn Liter reinen Alkohol - vom Neugeborenen bis zum Greis. Dies entspricht etwa 200 Liter Bier oder 90 Liter Wein oder 25 Liter Whisky pro Kopf und Jahr. Weit über zehn Millionen Menschen in Deutschland haben nach offiziellen Schätzungen ernsthafte Alkoholprobleme, darunter rund drei Millionen Alkoholkranke, sieben Millionen beratungs- oder behandlungsbedürftige Trinker und jedes Jahr etwa 40.000 Alkohol-Tote.

Grund genug für den Diplom-Pädagogen und Psychocoach-Autor Andreas Winter, sich dieses drängenden Problems anzunehmen. Denn Alkoholiker haben es in unserer Gesellschaft schwer: Wer dem in allen Schichten und Klassen gebilligten und manchmal sogar geforderten Alkoholkonsum zum Opfer fällt und die Kontrolle über sein Konsumverhalten verliert, wird verachtet und höchst unbefriedigend therapeutisch behandelt.
Mit seinem in langjähriger Praxis bewährten und in bereits vier Bänden der erfolgreichen Ratgeber-Reihe vorgestellten Ansatz bietet Winter wieder konkrete Hilfestellungen für Betroffene und deren Angehörige. Doch polemisiert er auf gewohnt scharfzüngige Weise auch gegen etablierte Lehrmeinungen von Medizinern und sogar gegen Vertreter der Selbsthilfegruppen, die es doch eigentlich am besten wissen müssten. Denn die medikamentös behandelte Abhängigkeit vom vermeintlichen Suchtstoff und die daraus resultierende Zwangsabstinenz gehen seiner Ansicht am eigentlichen Problem vorbei: Wie schon so überzeugend am Phänomen der Nikotin"sucht" aufgezeigt, ist es eigentlich nicht der Stoff, der in den Abgrund führt, sondern letztlich die verborgene Angst, die den Geist aus der Flasche heraufbeschwört. Solange diese nicht entschlüsselt und aufgelöst wird, bleibt auch der verzweifelte Kampf der Anonymen Alkoholiker, die nächsten 24 Stunden "trocken" zu bleiben, nur ein weiteres Symptom der Hilflosigkeit.

Auf verblüffend einfache und klarsichtige Weise demontiert der Psychocoach die Widersprüche gängiger Suchtdefinitionen und erläutert an praktischen Fallbeispielen die tiefenpsychologische Methode, falsche Glaubenssätze und eingefahrene Verhaltensmuster zugunsten reflektierten Handelns aufzugeben. Erst wenn jener Knoten gelöst ist, kann auch ein Entzug erfolgreich verlaufen. Zwar plädiert der Autor offen dafür, dass beim Alkohol aus dem "Muss" ein "Kann" werden soll, doch verharmlost er keineswegs dessen Gefahren.

"Gerade für Jugendliche ist es wichtig, das Selbstbewusstsein zu stärken statt einfach nur den Alkohol zu verbieten, um keine Trotzhaltung heraufzubeschwören, mit der dann heimlich erst recht getrunken und somit beim Heranwachsenden ein gefährliches Konsumverhalten provoziert wird", erklärt Andreas Winter.

Andreas Winter
Der Psychocoach 5
Der Geist aus der Flasche
Alkohol - Genuss statt Muss!
mit Starthilfe-CD
Mankau Verlag, 1. Aufl. November 2008
14,95 ¤ (D) / 15,40 ¤ (A), 14,5 x 15,5 cm, 114 S.
ISBN 978-3-938396-17-9

Offizieller Erscheinungstermin des Titels ist der 15. November 2008.
Rezensionsexemplare werden ab sofort versandt.

Alle Bücher aus der Psychocoach-Reihe:

- Der Psychocoach 1: Nikotinsucht - der große Irrtum. Warum Nichtrauchen so einfach sein kann!
http://www.mankau-verlag.de/...
- Der Psychocoach 2: Heilen ohne Medikamente. Wie chronische Krankheiten ganz einfach wieder verschwinden!
http://www.mankau-verlag.de/...
- Der Psychocoach 3: Abnehmen ist leichter als Zunehmen.
http://www.mankau-verlag.de/...
- Der Psychocoach 4: Liebe, Sex und Partnerschaft. Warum Erfüllung so einfach sein kann!
http://www.mankau-verlag.de/...
* Der Psychocoach 5: Der Geist aus der Flasche. Alkohol - Genuss statt Muss!
http://www.mankau-verlag.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer