Sonntag, 25. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 533993

JOST gewinnt I.L.M Award 2015 in der Kategorie „BEST IN BASICS“

(lifePR) (Hachenburg, ) Im Rahmen der I.L.M Winter Styles, Europas größter Fachmesse für Lederwaren, wurde am Abend des 27. Februar der I.L.M AWARD in drei Kategorien verliehen. Gewinner in der Kategorie „BEST IN BASICS“ ist die deutsche Taschenmarke JOST mit ihrem 3-Way-Bag Rucksack aus der Linie „Kopenhagen“. Sichtlich erfreut und stolz nahm Dietmar Jost, Geschäftsführer und verantwortlicher Designer der gleichnamigen Taschenmarke, den Preis stellvertretend für sein ganzes Team entgegen.

Jedes Jahr wieder steigt am ersten Messeabend kurz vor der Verleihung des I.L.M Awards die Spannung, die Teilnehmer wollen endlich wissen, wer gewonnen hat. Vielleicht ja man selbst. Zu den diesjährigen Einreichern gehörte auch die Taschenmarke JOST, die sich für einen ganz besonderen Rucksack aus der Linie „Kopenhagen“ als Hoffnungsträger entschieden hat. Dass dies offensichtlich die richtige Entscheidung war, zeigt der Gewinn des I.L.M Awards in der Kategorie „BEST IN BASICS“. Verliehen von einer hochkarätigen, siebenköpfigen Fachjury, bestehend aus anerkannten Designern und Fachleuten der Branche, mit Michael Eibes, Michael Eibes Design, als Vorsitzendem, wird dem Gewinnerprodukt nicht nur hochkarätiges Design und Funktion bestätigt, sondern in der speziellen Kategorie „BEST IN BASIC“ auch das harmonische Zusammenspiel der Faktoren Design, Qualität und Alltagstauglichkeit, das einem Produkt das Potenzial zum modernen Klassiker verleiht. „Wir freuen uns besonders über den Gewinn in der Kategorie „BEST IN BASICS“, denn dieser Titel spiegelt unsere Idee bei der Entwicklung des 3-Way-Bag Rucksack perfekt wider“, freut sich Dietmar Jost, Geschäftsführer und Designer JOST. Die Leistungsfähigkeit des ungewöhnlichen Rucksacks wird unter anderem auch dadurch unter Beweis gestellt, dass er zukünftig in unterschiedlichen Materialien und Material-Kombinationen in zahlreichen Linien Einzug halten wird. „Wir werden dieses Modell schon in den nächsten Wochen auch in einer konsumigen Preislage von unter 100 Euro anbieten“, erklärt Jost, der damit das Gewinnerprodukt einer breiten Käuferschicht zugänglich machen möchte.

Die Linie „Kopenhagen“, eine der tragenden Säulen der JOST Männerkollektion, setzt neben sehr puristischem Design mit geraden Linien und schnörkelloser Verarbeitung vor allem auf das hochwertige, europäische Vollrindleder, das aufgrund seiner extremen Aufmillung Volumen und seine besondere Optik erhält. Das Leder ist äußerst strapazierfähig und dabei trotzdem weich und anschmiegsam - eine Eigenschaft die der besonderen Lederverarbeitung und der Hochwertigkeit des eingesetzten Vollrindleders geschuldet ist. Außergewöhnlich ist aber nicht nur das Material, sondern vor allem die Funktion und Wandelbarkeit des so genannten 3-Way-Bag Rucksacks. Ausgehend von seiner Grundfunktion als Rucksack mit raffiniertem Karabiner-Verschlusssystem lassen sich mit wenigen Handgriffen aus dem Rucksack zwei weitere Taschenmodelle zaubern. Durch das Lösen der Karabinerhaken klappen die beiden Ecken nach hinten und aus dem Rucksack wird ein lässiger Shopper mit Kurzgriffen. Wer das gesamte Volumen der Tasche braucht, diese aber nicht in der Hand, sondern lieber crossover oder über der Schulter tragen möchte, der nutzt den beiliegenden, abnehmbaren und individuell längenverstellbaren Schulterriemen. Und schon ist aus dem Rucksack ein Shopper oder eine Crossover Bag entstanden. Die Raffinesse der äußeren Funktionen setzt sich im Innenleben fort: Zahlreiche Fächer mit und ohne Reißverschluss sorgen für Ordnung; das silberfarbene Innenfutter sieht nicht nur edel aus, sondern lässt die Tasche von innen fast leuchten und erhellt den Blick in die Tasche. Selbstverständlich ist das Format des Rucksacks „Kopenhagen“ auch officetauglich, das Innenvolumen fasst Laptop, Tablet oder Ordner im A4-Format. Mit „Kopenhagen“ wird das Leben nicht nur ein klein wenig schöner, sondern auch ein klein wenig raffinierter.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer