Sonntag, 25. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 531529

Scientific and Engineering Award® für Entwickler der Leica Summilux-C Objektive

(lifePR) (Wetzlar, ) Die Entwickler der CW Sonderoptic GmbH sind für die Leica Summilux-C (Cine) Objektive mit der höchsten Auszeichnung geehrt worden, die in der Filmindustrie für technische Produkte und Innovationen vergeben wird: dem Scientific And Engineering Award® der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. Die Academy überreichte die Academy Plaque® gestern in Los Angeles im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung im Beverly Wilshire Hotel an Iain Neil (optisches Design) und André de Winter (mechanisches Design). Mit dem Science and Technology Awards ehrt die Academy Persönlichkeiten und Unternehmen, deren Entdeckungen und Innovationen in bedeutendem und nachhaltigem Maße die Weiterentwicklung der Filmindustrie geprägt haben. Die Academy vergibt die Awards alljährlich zwei Wochen vor Verleihung der Oscars® für Filme, Schauspieler, Regisseure und Kameraleute.

Mit der Entwicklung der Leica Summilux-C Objektive ist ein lang gehegter Wunsch zahlreicher Kameraleute und kreativer Bildgestalter weltweit in Erfüllung gegangen: die außergewöhnliche Bildqualität der Leica Fotografie auf das Medium Film zu übertragen und den Bildgestaltern neue, kreative Räume zu schaffen. Entwickelt und hergestellt werden die Leica Summilux-C Objektive von der CW Sonderoptic GmbH in Wetzlar, einer Schwestergesellschaft der Leica Camera AG. Die langjährige Partnerschaft beider Unternehmen ermöglicht den intensiven Austausch von Erfahrung, technischem Know-how und Fertigungsmethoden, welche höchste Qualität und die für Leica typische Abbildungsleistung und Charakteristik der Objektive gewährleistet.

Die Leica Cine Objektive setzen dabei neue Maßstäbe und sind mittlerweile aus der Filmindustrie nicht mehr wegzudenken. In zahlreichen großen Filmproduktionen der vergangenen drei Jahre kamen Leica Objektive zum Einsatz, darunter in Filmen wie "Birdman", "The Theory of Everything", "X-Men: Days of Future Past", "Gone Girl" und "Dawn of the Planet of the Apes". Namhafte Kameramänner in aller Welt schätzen die technischen und gestalterischen Eigenschaften der Leica Cine Objektive wie etwa die hohe, gleichmäßig über das Bildfeld verteilte und über alle Brennweiten der Reihe hinweg verfügbare Lichtstärke sowie die linearen Fokusskalen, welche die Arbeit am Set erleichtern. Kompakte Baugröße und geringes Gewicht ermöglichen flexiblen und beweglichen Einsatz auf höchstem Bildniveau. Brillante Kontrastwiedergabe und äußerst geringe chromatische Aberrationen in einem weichen Schärfenverlauf runden das Bild ab.

Dr. Andreas Kaufmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Leica Camera AG und Eigentümer der CW Sonderoptic GmbH: "Wir haben den geradezu ikonischen Ruf der Marke Leica erfolgreich von der Fotografie auf das Bewegtbild übertragen. Die Auszeichnung durch die Academy beweist abermals, dass Optiken aus Wetzlar in puncto Hochwertigkeit, Abbildungsleistung und Güte zu den besten der Welt gehören."

Gerhard Baier und Erik Feichtinger, beide Geschäftsführer der CW Sonderoptic GmbH, sind sich einig: "Es war der langjährige Traum der Community, Leica Objektive auch für das Bewegtbild verfügbar zu machen. Dank der einzigartigen Leistung im Design und dem Fleiß eines passionierten, weltweit agierenden Teams der Leica Camera AG und der CW Sonderoptic GmbH konnten wir diesen Traum verwirklichen. Unsere Objektive haben ihre emotionale und technische Brillanz in zahlreichen Filmproduktionen unter Beweis gestellt. Es ist für uns eine große Ehre, dass die Academy unsere Arbeit mit dem Award gewürdigt hat."

Jeff Cronenweth, ASC, Kameramann von "Gone Girl": "Wir haben für 'Gone Girl' die Summilux-C Objektive von Leica gewählt, weil sie, anders als andere Objektive, diese erstaunliche Fähigkeit haben, eine extreme Auflösung zu bewahren und zugleich die Komplexität des menschlichen Gesichtes zu verstehen und zu berücksichtigen. Die Tatsache, dass sie über alle Brennweiten dieselben geringen Abmessungen haben, erspart dem Filmemacher Komplikationen durch übergroße Objektive."

Michael Seresin, BSC, Kameramann von "Dawn of the Planet of the Apes":

"Die Leica Summilux-C Objektive, die ich bei 'Dawn of the Planet of the Apes' verwendet habe, sind die genauesten und zuverlässigsten Objektive, mit denen ich je gearbeitet habe. Ähnlich wie meine Fotoobjektive von Leica, bewahren sie beim digitalen Filmen eine einzigartige filmische und emotionale Qualität, die entscheidend für mich und für die Filme ist, an denen ich arbeite."

Über CW Sonderoptic

Die CW Sonderoptic GmbH ist ein international tätiger Hersteller von Premium-Objektiven für die Film- und Fernsehproduktion unter dem Markennamen Leica. Derzeit werden zwei Produktlinien, Summilux-C (T1.4) und Summicron-C (T2.0), gefertigt und weltweit vertrieben. Mit beiden Produkten befindet sich die CW Sonderoptic GmbH im Premiumsegment der jeweiligen Märkte und setzt mit Innovationen Maßstäbe bei der Bildgestaltung. Die CW Sonderoptic GmbH hat ihren Sitz im hessischen Wetzlar.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die Leica Camera AG

Die Leica Camera AG ist ein international tätiger Premiumhersteller von Kameras und Sportoptik-Produkten. Den Grundstein für den Mythos der Marke Leica haben die Optiken des Traditionsunternehmens gelegt. In Verbindung mit innovativen Technologien sorgen sie bis heute für das bessere Bild in allen Situationen rund um das Sehen und Wahrnehmen. Der Hauptsitz der Leica Camera AG befindet sich im hessischen Wetzlar, der zweite Produktionsstandort in Vila Nova de Famalicão, Portugal. Das Unternehmen hat eigene Vertretungen in England, Frankreich, Japan, Singapur, der Schweiz, Südkorea, Italien, Australien und den USA. Neue, innovative Produkte haben die positive Entwicklung des Unternehmens in der jüngeren Vergangenheit vorangetrieben.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer