Montag, 26. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 534216

Oliver Kaltner wird zum Vorstandsvorsitzenden der Leica Camera AG berufen

(lifePR) (Wetzlar, ) Der Aufsichtsrat der Leica Camera AG hat Oliver Kaltner (46) zum 1. April 2015 zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens ernannt.

Alfred Schopf, seit August 2010 Vorstandsvorsitzender der Leica Camera AG und verantwortlich für die Ressorts Product Management, Sportoptik, Customer Care und Öffentlichkeitsarbeit, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum Ende des Geschäftsjahres am 31. März 2015, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Er wird Leica noch bis Ende des Jahres 2015 als Berater zur Verfügung stehen.

Von November 2009 bis August 2010 war Alfred Schopf im Leica Aufsichtsrat tätig. Zuvor hatte er eine Reihe von Führungspositionen in Unternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie inne, u.a. als Vorsitzender der Geschäftsführung bzw. Vorstand der Firma ARRI in München sowie der Jenoptik AG.

Oliver Kaltner ist seit 1. September 2014 Vorstandsmitglied bei der Leica Camera AG und zuständig für die Ressorts Marketing, Sales und Retail sowie für die Weiterentwicklung der Handels- und Vertriebspartnerschaften. Er verfügt über weitreichende Erfahrungen in der Consumer Electronics und IT-Industrie, dem Category Management sowie der Markenführung. Zuletzt war er General Manager bei der Microsoft Deutschland GmbH und dort für die Consumer Channels Group verantwortlich, die er hinsichtlich Umsatz und Profit erfolgreich ausgebaut hat. Als Mitglied der Geschäftsführung oblag ihm die Umgestaltung der Microsoft Deutschland GmbH zu einer Devices & Services Organisation sowie die Weiterentwicklung der gesamten Change Management-Prozesse für das Consumer-Geschäft. Weitere Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren geschäftsführende und leitende Positionen unter anderem bei der Sky AG, Sony Deutschland GmbH, Electronic Arts GmbH und Nike GmbH.

"Ich bedauere, dass Alfred Schopf sich entschlossen hat, sein Amt als Vorstandsvorsitzender niederzulegen, nachdem er Leica in den letzten Jahren durch besonders herausfordernde Zeiten geführt hat. Mit seiner großen Kompetenz sowie seinem geschätzten Führungsstil konnte er maßgeblich zum beständigen Wachstum und somit zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Neben zahlreichen wichtigen Produkteinführungen und der Rückkehr nach Wetzlar in die neue Unternehmenszentrale forcierte er insbesondere den weltweiten Ausbau der Leica Stores. Ich bedanke mich bei Alfred Schopf für den großen Beitrag, den er geleistet hat, wünsche ihm für seine Zukunft alles Gute und freue mich, dass er uns mit seiner Erfahrung noch eine Weile beratend zur Verfügung stehen wird", so Dr. Andreas Kaufmann, Aufsichtsratsvorsitzender der Leica Camera AG.

"Gleichzeitig freue ich mich, mit Oliver Kaltner einen hervorragenden Nachfolger mit großer strategischer Kompetenz, kaufmännischer Expertise sowie einem exzellenten Gespür für Innovationen gefunden zu haben, der seit seinem Start bei Leica mit enormem Engagement und spürbarer Leidenschaft für die Marke bereits nach kürzester Zeit deutliche Erfolge hinsichtlich Wachstum, Transformation und Digitalisierung erzielen konnte. Der Aufsichtsrat der Leica Camera AG hat Oliver Kaltner sein volles Vertrauen ausgesprochen und ich wünsche ihm gutes Gelingen bei der bedeutenden Aufgabe, das traditionsreiche Unternehmen Leica in die Zukunft zu führen", fügt Dr. Kaufmann hinzu.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer