Sonntag, 20. April 2014


KWS veröffentlicht ihren Nachhaltigkeitsbericht

Denken und Handeln in Generationen als Leitmotiv

(lifePR) (Einbeck, ) Gleichzeitig mit dem Geschäftsbericht veröffentlicht die KWS SAAT AG in diesem Jahr ihren zweiten Nachhaltigkeitsbericht. KWS orientiert sich dabei an international gültigen Leitlinien und Standards der Global Reporting Initiative (GRI) und berichtet ausführlich über ihre Handlungsfelder und Strategien der unternehmerischen Verantwortung in allen Geschäftsprozessen, von der Forschung und Züchtung über die Produktion bis zum Vertrieb und zur Kundenberatung. Weiterhin werden Maßnahmen zur Mitarbeitergewinnung und -bindung, der Umgang mit natürlichen Ressourcen und das gesellschaftliche Engagement der KWS erläutert.

KWS ist es wichtig, in ihrem Nachhaltigkeitsbericht über Handlungsfelder und Strategien zu berichten, die über eine rein ökonomische Betrachtungsweise hinaus gehen. Der Bericht befasst sich deshalb mit der Entwicklung der KWS aus einem eher gesellschaftlichen oder ökologischen Blickwinkel heraus. Seit sechs Generationen züchtet und produziert KWS als eigentümergeführtes Familienunternehmen Pflanzensorten für die Landwirtschaft und bietet so auch Generationen von Mitarbeitern und ihren Familien eine wirtschaftliche Perspektive. So wurden weltweit im letzten Geschäftsjahr 274 KWS Vertriebsgenehmigungen für Zuckerrüben-, Mais- und Getreidesorten erteilt. 40.000 Zuckerrüben-Versuchsparzellen können durch ein besonderes, von Wissenschaftlern der KWS entwickeltes Untersuchungsverfahren direkt während der Ernte auf dem Feld auf Zuckergehalt hin untersucht werden. 80% des Energiebedarfs der betrieblichen Energieerzeugung werden ab Herbst 2010 durch Biogas gedeckt und ebenfalls 80% der KWS Abfälle gingen im vergangenen Geschäftsjahr in die Wiederverwertung. Weiterhin will KWS in den nächsten fünf Jahren 750.000 Euro für ein Projekt zur Erhaltung und Evaluierung pflanzengenetischer Ressourcen in Peru zur Verfügung stellen. 2009 hat KWS die "Breeders Academy" als praxisorientiertes Ausbildungsprogramm für Nachwuchskräfte in der Pflanzenzüchtung eingerichtet und bietet derzeit 84 Auszubildenden im gewerblichen, kaufmännischen und landwirtschaftlichen Bereich den Einstieg in das Berufsleben. Drei Schulförderpreise hat KWS seit 2006 für die Förderung von naturwissenschaftlichen, musischen oder klimaschutzrelevanten Projekten unter der Schirmherrschaft der niedersächsischen Landesregierung ausgeschrieben und im letzten Jahr 222.000 € für kulturelles und soziales Engagement in der Region Südniedersachsen zur Verfügung gestellt.

"Nachhaltigkeit heißt für KWS Denken und Handeln in Generationen - seit mehr als 150 Jahren. Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mensch und Natur und der behutsame Umgang mit natürlichen Ressourcen ist die Leitlinie unseres täglichen Handelns", fasst Vorstandssprecher Philip von dem Bussche die Unternehmensstrategie zusammen.

Ausführliche Informationen über aktuelle Entwicklungen, Maßnahmen und Ereignisse zur Nachhaltigkeit bei KWS sind im Internet unter http://www.kws.de/... zu finden. Dort steht der KWS Nachhaltigkeitsbericht 2009/10 auch zum Download bereit.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer