Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 47410

KWG Kommunale Wohnen AG platziert 2,5 Mio. Aktien aus Kapitalerhöhung

Mittelzufluss von 16,25 Mio. Euro für weitere Ankäufe

(lifePR) (Bremerhaven, ) Die KWG Kommunale Wohnen AG hat ihre angekündigte Kapitalerhöhung mit Erfolg abgeschlossen. In Summe wurden dabei 2,5 Mio. neue Aktien zu einem Preis von 6,50 Euro je Aktie platziert.

Die Aktien wurden sowohl von Altaktionären im Rahmen ihrer Bezugsrechtsausübung bezogen als auch im Anschluss im Rahmen einer Privatplatzierung von Investoren gezeichnet. Auf Grund der Kapitalerhöhung beläuft sich das Grundkapital der Gesellschaft nun auf 8,6 Mio. Euro und die Zahl der Aktien auf 8,6 Mio. Durch die Kapitalmaßnahme fließen der Gesellschaft brutto 16,25 Mio. Euro zu. Der Mittelzufluss dient dem Ausbau des Wohnimmobilienportfolios.

Die KWG Kommunale Wohnen AG wertet es als Ausdruck des Vertrauens in die Gesellschaft und deren Geschäftsmodells, dass dem Unternehmen im derzeitig schwierigen Umfeld neues Eigenkapital zur Verfügung gestellt worden ist.

Gerade jetzt, wo viele Investoren, die in der Vergangenheit mit hohem Fremdkapitalanteil deutsche Wohnimmobilien gekauft haben, auf dem Rückzug sind, ergeben sich viele Gelegenheiten, attraktiv bewertete Wohnimmobilien in Deutschland zu kaufen.

Vor dem Hintergrund steigender Inflation, sowie im Vergleich zu den abnehmenden Renditen in anderen Vermögensanlageklassen, stellen deutsche Wohnimmobilien mit fast risikofreien Mietrenditen von bis zu 10% ein hoch attraktives Investment dar. Aus diesen Gründen erwartet die Gesellschaft in den nächsten Jahren steigende Preise für Wohnimmobilien in Deutschland.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer