Donnerstag, 29. September 2016


Maskottchen Feuersalamander und Raufußkauz haben nun Namen

(lifePR) (Bad Harzburg, ) Die beiden Maskottchen des Baumwipelpfades bekommen mit der Eröffnung nun auch Namen. Nachdem die Goslarsche Zeitung Mitte April dazu aufgerufen hatte, sind zahlreiche Namensvorschläge eingegangen. Von ganz traditionellen bis hin zu modernen Namenskreationen.

Das Gremium, bestehend aus KTW und Baumwipfelpfad-Team, hat nun die schönsten Namen verglichen und sich für zwei Vorschläge entschieden.

Der Feuersalamander wird künftig den Namen Naapi tragen, was so viel wie Feuerblatt bedeutet. Der Name kommt aus dem Indianischen, wobei das Feuer aufgrund der Maserung zum Salamander passt und das Blatt, welches ihn bedeckt, sodass er nicht leicht zu sehen ist.

Der Raufußkauf heißt Naira, was große Augen bedeutet und ebenfalls aus dem Indianischen kommt.

Zwei Tiere repräsentieren den Baumwipfelpfad Harz: der Raufußkauz und der Salamander. Beide stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Pfad. Es ist ihr Lebensraum und mit ein wenig Glück lassen sie sich sogar dort entdecken. Beide werden stilisiert dargestellt, um so die Möglichkeit zu haben, sie in vielfältiger Art zu nutzen - auf Merchandisingprodukten ebenso wie als Begleiter der Informationstafeln am Wegesrand.

Unsere Botschafter verkörpern zwei grundverschiedene Charaktere. Der Raufußkauz ist ein sehr kluges Tier. Deshalb wird er auf dem Pfad alle Aufgaben übernehmen, die mit Wissensvermittlung, Bildung, Leiten und Lenken zu tun haben. Beim Raufußkauz gibt es Antworten.

Unser Salamander hingegen ist das scheue Tier, ein bisschen tapsig, schwer zu entdecken. Meistens sieht man nur ein kleines Stück von ihm: eine Schwanzspitze, er schaut hinter einem Stein hervor oder versteckt sich gerade unter einem Blatt. Entwickelt wurden die beiden Maskottchen von der Agentur design office, die in Bad Harzburg ansässig ist.

Baumwipfelpfad Harz

Der Baumwipfelpfad Bad HarzBurg ist ein Projekt der Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH. Betrieben wird er durch die HarzVenture GmbH - die Erlebnismanufaktur. Der Pfad ist ganzjährig geöffnet. Von April bis Oktober ist er von 09.30 Uhr bis 18.00 Uhr erlebbar und von November bis März von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Alle weiteren Informationen erhalten Interessierte auf www.baumwipfelpfad-harz.de, per E-Mail info@bwp-harz.de oder telefonisch unter 05322 8 777 920.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer