Mittwoch, 07. Dezember 2016


Wohltuender Sommerurlaub 2015: Neue Highlights in Europas größter Thermenwelt

(lifePR) (Bad Füssing, ) Jeden Urlaubstag nutzen und wohltuend die Freizeit genießen: Den Gästen im niederbayerischen Kurort Bad Füssing ist aus gutem Grund kein Weg zu weit, um sich und ihrer Gesundheit das Beste zu können: Sie reisen im Durchschnitt über 500 Kilometer weit für ein Bad im legendären Bad Füssinger Thermalwasser. Die Wirksamkeit des Heilwassers ist seit der Entdeckung vor 75 unverändert hoch. Gerade in den letzten Monaten ist Bad Füssings Thermenwelt noch angenehmer, entspannender und komfortabler geworden. Mit einer Gesamtwasserfläche von über 12.000 Quadratmetern und mehr als 100 Attraktions-, Wohlfühl-, Bewegungs- und Therapiebecken gilt Bad Füssings Thermenlandschaft als weitläufigste Thermalbadwelt auf dem Kontinent.

Die Therme 1: Belebender Champagnersprudel, entspannendes Sinnenreich

In Bad Füssings Therme 1 sorgen Attraktionen wie der Champagnersprudel sowie ein nochmals erweitertes Angebot im Gesundheitszentrum für ein belebendes und vitalisierendes Wohlbefinden und Körpergefühl. In der Wellnessabteilung der Therme 1, dem "Sinnenreich", begeben sich Körper und Geist auf eine sinnliche Reise, bei der keine Wünsche offen bleiben.

Der Bad Füssinger Saunahof: Balsam für Ihre Seele

Abwechslung pur genießen die Bad Füssinger Gäste im Saunahof. Der umgebaute Rottaler Vierseithof ist seit einigen Jahren das Herzstück der Terme 1 und lädt die Besucher in unvergleichlichem Ambiente und mit einem abwechslungsreichen Aufguss- und Peeling-Programm zum entspannten Verweilen ein. Insgesamt bietet der Saunahof seinen Besuchern acht unterschiedliche Saunen: Jagasauna, Rottaler Hexensauna, Zirbelstube, Salzkammerl, Kräutersauna, Heubodensauna, Römisches Dampfbad und die einzigartige Kartoffelsauna, die es in Europa kein zweites Mal gibt.

Die Europa Therme: Das Wohlfühlparadies zum Aufblühen

Neue Dimensionen des Wohlfühl-Badens erschließt die Europa Therme mit ihrer luxuriös gestalteten, weitläufigen Infrarot-Tiefenwärmekammer. Ein belebendes Badevergnügen

bieten die Softsprudelliegen in den Attraktionsbecken. Eine Besonderheit ist auch das AeroSalzum - in einem almhüttenartigen Gebäude. Mittelpunkt ist hier ein Gradierwerk mit permanent von Salzwasser berieseltem Schwarzdornreisig. Mikrofein versprühtes Sole-Aersol erzeugt ein Klima wie am Meeresstrand und lässt die Besucher "frei atmen wie am Meer". Den Besucher der Europa Therme steht seit kurzem auch das 3.000 m² große Entschleunigungsbecken mit farbiger LED-Spotbeleuchtung und Unterwasser-Musikanlage unter dem großen Sonnensegel wieder zur Verfügung. Hier erlebt man entspannende "Vibrations" für alle Sinne.

Johannesbad: Kraftvolle Wellen und Anti-Stress-Akustik

Im Johannesbad, der dritten Therme, wurde in den letzten Monaten ebenfalls vieles neu: Blickfang im Bereich der Innenbecken ist jetzt eine Segeltuch-Deckenoptik, tagsüber und abends spektakulär mit Lichteffekten in Szene gesetzt. Für optimales Raumklima und entspannende Akustik sorgen eine Schalldämpfung sowie ein neuartiges Lüftungssystem. Neues gibt es auch unter Wasser. Die beliebten "heißen Vier" sind wieder in Betrieb: das Hyperthermalbad mit 39 bis 40 Grad Wassertemperatur, das große Thermal-Wellen-Massagebad, das Inhalationsdampfbad und das Luftsprudel- Massagebad. Das ist ein riesiger Whirlpool mit über 200 Düsen.

Entspannung finden Gäste des Johannesbads neben Therme und Massage in den völlig neu gestalteten Ruheräumen "Strand & Meer", "Orient" und "Asien" sowie im Raum "Bilderwelten & Sphärenklänge" mit großen Projektionswänden, auf denen unter anderem NASA-Aufnahmen vom Mond gezeigt werden. Saunagänger können in einem neuen, zusätzlichen Ruhebereich ausspannen. Das neue Café und der angrenzende, ebenfalls neu geschaffene Liegebereich bieten einen guten Blick auf die weitläufige Thermenlandschaft.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer