Dienstag, 16. September 2014


Bad Füssing: Auch 2012 wieder mehr Gäste, mehr Übernachtungen

Seit 2007: 10 Prozent Plus bei den Gästeankünften und 30 Prozent mehr Ausländer-Übernachtungen - Österreich in der "Nationen-Hitparade" auf Platz 1

(lifePR) (Bad Füssing, ) Die Gästezahlen im niederbayerischen Kurort Bad Füssing sind in den letzten Jahren, anders als in den meisten deutschen Heilbädern und Kurorten, kontinuierlich gestiegen. Dieser Trend hat sich auch in den ersten vier Monaten dieses Jahres fortgesetzt. Nach den jetzt vom Bad Füssinger Kur- & GästeService veröffentlichten Zahlen gab es zwischen Januar und April bei den Gästeankünften gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs ein Plus von drei Prozent. Sie stiegen von 81.700 auf rund 84.200.

Trotz des deutschlandweit anhaltenden Trends zu kürzeren Urlaubsreisen und der ständig weiter zurückgehenden Zahl von Krankenkassenkuren nahm die Übernachtungszahl in diesem Zeitraum um ein Prozent zu. Mit etwa 640.400 Übernachtungen hat damit Bad Füssing in den ersten vier Monaten 2012 seine Position als übernachtungsstärkster Kurort Europas nochmals ausgebaut.

Fakten zu Bad Füssing

Bad Füssing ist mit knapp 2,6 Millionen Übernachtungen, mehr als 284.000 Übernachtungs- und über 1,3 Millionen Tagesgästen pro Jahr Europas übernachtungsstärkstes Heilbad. 85 Prozent der Gäste sind Stammgäste. Bad Füssing verwöhnt seine Besucher mit der größten Thermenlandschaft Europas: 100 Therapie-, Entspannungs- und Bewegungsbecken mit insgesamt 12.000 Quadratmetern Wasserfläche in den drei großen Thermen und in Hotels, Sanatorien und Kliniken. Das legendäre Bad Füssinger Thermalwasser, das mit bis zu 56 ºC in einmaliger Wirkstoff-Zusammensetzung aus 1.000 Metern Tiefe sprudelt, ist der Motor für die Erfolgsgeschichte des Kurortes. Bad Füssings Heilwasser enthält eine besondere Art von Sulfid-Schwefel mit starker Heilwirkung gegen Gelenkerkrankungen, Rheuma, Rückenprobleme.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer