Sonntag, 11. Dezember 2016


ITB 2016 gibt Schwung für den Tourismus in Karlsruhe

(lifePR) (Karlsruhe, ) Vom 9. bis zum 13. März 2016 konnte sich die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH mit großem Erfolg auf der ITB Berlin, der weltgrößten Fachmesse für die Tourismuswirtschaft, präsentieren. Ganz unter dem Motto „Kultur- und Erlebnisstadt Karlsruhe“ stellte das Tourismus-Team die spannenden Themen vor, die es 2016 und 2017 in Karlsruhe zu entdecken gibt.

Klaus Hoffmann, Geschäftsführer der KTG, führt aus: „Wir konnten sehr erfolgreich für Karlsruhe werben und es gab zahlreiche Kontakte zu den wichtigen Entscheidern in der Tourismus-Branche. Die Destination Karlsruhe hat in den letzten Jahren definitiv an Bekanntheit auf der ITB zugenommen und viele Besucher informierten sich ausgiebig über die Stadt und ihre touristischen Angebote. An unserem Stand in der Baden-Württemberg-Halle sind wir beispielsweise auf ein großes Interesse für unsere neue Städtekarte Karlsruhe Card und auf den neuen Imageflyer „Karlsruhe auf einen Blick“ gestoßen.“

Auch Gabriele Luczak-Schwarz, Bürgermeisterin der Stadt Karlsruhe zieht eine positive Bilanz der ITB: „Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für unsere Stadt. Die Präsentation auf der Weltleitmesse für Tourismus, der ITB, gibt uns die Möglichkeit, unsere Stärken in den Bereichen Kultur und Lebensart den nationalen und internationalen Reiseveranstaltern und Medien näher zu bringen und so ein vielfältiges und lebendiges Image von Karlsruhe zu kommunizieren. Natürlich wünsche ich mir, dass viele Gäste uns besuchen und Karlsruhe selbst erleben.“

Außerdem wurde das Highlight im Sommer 2016 in Karlsruhe auf der ITB vorgestellt: die Neuauflage der Schlosslichtspiele. Vom 7. August bis zum 17. September 2016 wird die Fassade des Karlsruher Schlosses mit einer Projektionsfläche von 170 mal 17 Metern zur größten und schönsten Leinwand Deutschlands. Organisiert von der KARLSRUHE EVENT GmbH und unter künstlerischer Leitung des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe werden neue Shows international anerkannter Künstler gezeigt. Die Besucher der ITB konnten auf einem 3D-gedruckten Miniaturmodell des Karlsruher Schlosses noch einmal die Höhepunkte der Shows der Schlosslichtspiele 2015 erleben.

Eine starke Resonanz bei Fachpublikum und Besuchern gab es auch auf den Karlsruhe-Stand in der Culture Lounge. Klaus Hoffmann erzählt: „International haben wir sicherlich vor allem durch die großen Ausstellungen wie Ramses und Etrusker im Badischen Landesmuseum, der Cézanne-Ausstellung in der Staatlichen Kunsthalle sowie der neuen Karlsruher Ring-Inszenierung im Badischen Staatstheater für Aufmerksamkeit gesorgt. Durch die Präsentation der Karlsruher Kulturkampagne konnten wir jedoch auch die gesamte Bandbreite der Karlsruher Kulturschaffenden in Berlin präsentieren.“

Auf der ITB wurden außerdem die Heimattage Baden-Württemberg 2017 vorgestellt, die nächstes Jahr in Karlsruhe und damit zum ersten Mal in einer Großstadt stattfinden werden. Über ein halbes Jahr hinweg wird es zahlreiche Programmpunkte in Karlsruhe geben, die sich unter den Themenschwerpunkten „Heimat im Wandel“, „Heimat im Netz“ und die „Heimat des Fahrraderfinders Karl Drais intensiv mit der Perspektive Heimat auseinandersetzen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.karlsruhe-tourismus.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer