Donnerstag, 28. Juli 2016


Kölner Pensionskasse VVaG und Ehrenamt - Nicht nur reden, sondern tun

(lifePR) (Köln, ) Die Kölner Pensionskasse und die SELBSTHILFE Pensionskasse der Caritas fördern und unterstützen das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im ersten Jahr der Einführung von Ehrenamtstagen in den Pensionskassen haben bereits einige Mitarbeiter das soziale Angebot ihres Arbeitgebers genutzt. Weitere Mitarbeiter haben für 2015 ebenfalls Bereitschaft signalisiert.

Zwei Mitarbeiter berichten über ihren Einsatz als pädagogische Unterstützung in einem Kindergarten. "Für mich war es ein Tag voller interessanter Erfahrungen. Die Geräuschkulisse im Kindergarten war für mich eine bisher unbekannte Form der Stresssituation", so eine Mitarbeiterin der Bestandsverwaltung. "Von den Kindern habe ich dann auch noch was lernen dürfen", lacht sie. "Die Steigbügel der Matschhosen gehören nicht in den Stiefel sondern über den Schuh."

Beide Mitarbeiter kehren nach dem ehrenamtlichen Einsatz zurück an ihren Arbeitsplatz und wissen jetzt schon, dass sie nächstes Jahr wieder dabei sind. "Der Einsatz im Kindergarten hat uns einen kurzen Einblick in den Aufgabenbereich einer Erzieherin ermöglicht. Die Eindrücke, die wir an diesem Tag gewinnen konnten, werden uns persönlich und beruflich im Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sozialer Berufe durchaus prägen", sind sich beide sicher.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über Kölner Pensionskasse VVaG

Die Kölner Pensionskasse ist eine branchenungebundene Pensionskasse, die allen Arbeitgebern und Arbeitnehmern offen steht. Sie wurde im Jahr 2002 von der SELBSTHILFE Pensionskasse der Caritas VVaG gegründet und kann zusammen mit Ihrer Gründerin damit auf über 60 Jahre Erfahrung in der betrieblichen und privaten Altersversorgung zurückgreifen. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit - VVaG -, "gehört" die Kölner Pensionskasse ihren Mitgliedern. Die erwirtschafteten Überschüsse der Kasse stehen ausschließlich den Versicherten des Versicherungsvereins zu.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer