Sonntag, 25. September 2016


Kleine Hobby-Sanitäter und Zukunftsärzte gesucht

Essener Ferienspatz-Aktion in den Kliniken Essen-Mitte

(lifePR) (Essen, ) Was passiert eigentlich bei einer Narkose und wie sieht ein Rettungswagen von innen aus? Die Kliniken Essen-Mitte laden in den Osterferien wieder Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren zu einem kostenlosen Entdeckungstag in die Evang. Huyssens-Stiftung ein. Am Mittwoch, den 1. April von 8.30 Uhr bis 13 Uhr nimmt sich das Ferienspatz-Team der KEM Zeit für die Fragen der kleinen Hobby-Sanitäter und Zukunftsärzte.

Die ereignisreiche Reise durch die Evang. Huyssens-Stiftung beginnt für die kleinen Teilnehmer mit einem gesunden Frühstück im Klinik-Restaurant „kem’s“. Danach gibt es viele spannende Orte zu entdecken: die hauseigene Kapelle, einen echten Rettungswagen der Johanniter Unfall-Hilfe und die Zentrale Notaufnahme. Sportlich wird es in der Abteilung für Bewegungstherapie. Zum Abschluss des Schnuppertages im Krankenhaus werden die Energiereserven der kleinen Entdecker bei einem gesunden Mittagssnack wieder aufgeladen.

Anmeldung unter: www.essen.de/ferienspatz
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über Kliniken Essen - Mitte

Zu den Kliniken Essen-Mitte gehören die Krankenhäuser Evang. Huyssens-Stiftung in Essen-Huttrop und das Knappschafts-Krankenhaus in Essen-Steele. Die Kliniken Essen-Mitte sind akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen.

Mit 13 Betten führenden Fachabteilungen, über 100.000 stationäre, ambulante Patienten im Jahr und 696 Planbetten inklusive Tagesklinischen Plätzen in den Bereichen Onkologie, Palliativmedizin, Geriatrie, Psychiatrie und Naturheilkunde sind die Kliniken Essen-Mitte eines der führenden Unternehmen der Region mit Spezialisierungen und Fachkompetenz auf modernstem Standard und höchstem medizinischem Niveau.

Auf dem Gelände der Evang. Huyssens-Stiftung in Essen-Huttrop befindet sich das Ambulante Tumorzentrum Essen ATZ, an dem neben den Kliniken Essen-Mitte Arztpraxen mit der gesamten ambulanten Diagnostik von Tumoren beteiligt sind.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer