Montag, 27. Juni 2016


  • Pressemitteilung BoxID 526639

"Heller MOZART, poetischer DEBUSSY, märchenhafter RAVEL"

Alina und Dimitri Wesselowski spielen Mozart Sonaten zu vier Händen und Poetisches von Ravel und Debussy

(lifePR) (Münster, ) In der internationalen Welt der Piano Duos sind sie längst keine Unbekannten mehr! Am Sonntag, den 28.12. um 17 Uhr bietet sich die wunderbare Möglichkeit das Aachener Klavierduo - mehrfach ausgezeichnet für ihr tief harmonisches Zusammenspiel - in der Tibus Residenz, Tibusplatz 1-7 in Münster zu hören. Dann präsentieren die Wahlaachener Alina und Dimitri Wesselowski unter dem Titel "Mozart Sonaten zur vier Händen!" neben drei heiteren, hellen Mozart-Sonaten auch Ravels märchenhaften Zyklus Ma mère l'oye und Debussys poetische Six Épigraphes Antiques.

Ravel sagte einmal: "Mozart ist Vollkommenheit". So bilden denn auch drei Mozart-Sonaten und zwei bekannte Werke Ravels den Rahmen des klangprächtigen Programms. Die ersten beiden Sonaten Mozarts sind aus der Jugendzeit des Komponisten, in der er mit seiner Schwester vierhändig musizierte und beeindrucken durch ihre Heiterkeit. Die Sonate C-Dur KV 521 steht zeitlich Mozarts "Don Giovanni" nahe. In Debussys Six Épigraphes Antiques zeigt sich das Verständnis, das der Komponist von der musikalischen Metapher hatte und offenbart seine Tiefe Verbundenheit zur Poesie. Ravel zog sich immer wieder in die Welt kindlicher Zauberdinge zurück: seine Komposition Ma mère l'oye war ursprünglich für die Kinder von Freunden als Klavierstück zu vier Händen komponiert worden und entfaltete später in der Ballettfassung seine ganze Zauberkraft. Mit Ravels La Valse - basierend auf dem Wiener Walzer - findet das Programm seinen krönenden Abschluss.

Die beiden Ukrainer Alina und Dimitri Wesselowski schlossen sich im Jahr 2007 als AACHENER KLAVIERDUO zusammen. Bis zu diesem Zeitpunkt gestalteten beide ihre musikalischen Karrieren als hervorragende Solopianisten und gefragte Kammermusikpartner. Schon kurz nachdem sie sich als Duo zusammen fanden, feierten sie im Jahre 2008 ihren ersten Erfolg beim 3. Internationalen Wettbewerb Valberg (Frankreich) für Klavier zu vier Händen, wo sie mit dem 3. Preis ausgezeichnet wurden. Seitdem führen die Musiker auch aktive Konzerttätigkeiten als Ensemble aus. Im 2011 erhielt das Duo den 4. Preis und den Spezialpreis des Chopin-Instituts Warschau für die beste Interpretation vom Chopins Rondo C-Dur, beim 5. Internationalen Wettbewerb für Klavierduos in Bialystok (Polen). Im Fach Klavierduo (mit Abschluss des Aufbaustudiums) waren die Musiker Meisterschüler der Professoren H.-P. und V. Stenzl an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

Konzerttermin: Sonntag, den 28. Dezember 2014 um 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Tibus Residenz, Tibusplatz 1-7 in Münster
Eintrittspreis: 15,00 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren Eintritt frei
Reservierungen: telefonisch unter 0211 936 5090 oder per Email an info@weltklassik.de
Infos: www.weltklassik.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer