Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 537404

Noch zehn Tage bis zur REHAB

Ab 23. April 2015 findet in der Messe Karlsruhe für drei Tage die größte Reha-Fachmesse in Süddeutschland statt

(lifePR) (Karlsruhe, ) Am 23. April 2015 ist es soweit: Die Messe Karlsruhe verwandelt sich für drei Tage in die größte Fachmesse für Rehabilitation, Therapie und Prävention in Süddeutschland und erstmals ist die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Veranstalter. Alle zwei Jahre kommen Fachleute aus dem gesamten Bundesgebiet und den benachbarten Ländern nach Karlsruhe, um sich über aktuelle Trends in der Medizin- und Rehatechnik zu informieren und auszutauschen. Für Angehörige und Betroffene ist die REHAB eine zentrale Anlaufstelle für Beratung, Erfahrungsaustausch und Hilfestellung. Sie treffen hier gleichermaßen auf Verbände und Institutionen wie auf ausstellende Unternehmen und können gebündelt Informationen und individuelle Beratung einholen. Die neuen Themenmarktplätze unterstreichen die bewährt lebendige, familiäre Atmosphäre in den Hallen. Verena Bentele, die Bundesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen, eröffnet die REHAB als Schirmherrin. Weitere Informationen, Online-Tickets und Rahmenprogramme unter www.rehab-karlsruhe.de

Neuartiges Marktplatzkonzept

Insgesamt elf Marktplätze gliedern die Halle 1 und 2 sowie die Aktionshalle in die Themenbereiche Aktiv-Reha, Auto, Verkehr & Transport, Bauen & Wohnen, Bildung & Beruf, Freizeit, Reisen & Sport, Marktplatz Gehirn, Inklusion, Mobilität & Alltagshilfen, Pflege & medizinische Versorgung, Kinder- und Jugendrehabilitation sowie Therapie & Praxis. Einzelne Marktplätze werden um ein informatives oder interaktives Rahmenprogramm ergänzt, mit Fachforen, Sonderflächen, Mitmachaktionen und dem Neuheiten-Center.

Die Eröffnungsrunde auf dem Marktplatz Gehirn leitet Michael Dittrich, Moderator des SWR, der selbst durch eine Erkrankung des Zentralen Nerven-Systems schwer betroffen ist. Mit Vorträgen und Aktivitäten fungiert das eingebettete Forum auch hier als Kommunikations-Plattform. Die zugehörigen Aussteller aus den Bereichen Neurorehabilitation, Nachsorge, Pflege und Industrie gruppieren sich darum.

Highlights auf dem Marktplatz Bauen & Wohnen sind eine begehbare Musterwohnung sowie die Sonderschau für Alltagsunterstützende Assistenzlösungen. Anschaulich und praktisch können Besucher sich ein Bild von den neuen Möglichkeiten machen und entsprechende Beratung für ihre persönliche Wohnungssituation einholen.

Inklusion über Bildung und Beruf: Auf dem Marktplatz Bildung & Beruf werden Themen wie die "Möglichkeiten einer behindertengerechten Arbeitsgestaltung" oder "betriebliche Infrastruktur schrittweise barrierefrei machen" behandelt. Die Schwerbehindertenbeauftragte von SAP spricht über das Projekt "Autism@work" und die Medizinische Akademie der IB-GiS mbh stellt die Ausbildung einer blinden Schülerin zur Logopädin vor. Wie Menschen mit einem Handicap hochwertige IT Dienstleistungen erbringen zeigt die AfB gemeinnützige GmbH in einem Vortrag auf.

Beratungsleistung erfahren Besucher durch renommierte Institutionen wie die Deutsche Rentenversicherung, die zu ihrem Leistungsspektrum wie "Familien-Reha", "Reha vor der Rente" und "Reha vor Pflege" informiert. Auch der Gemeinschaftsstand der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen Baden-Württemberg e.V. (LAG) wird auf der REHAB mit 20 Verbänden vertreten sein. Darunter die Landesverbände der Alzheimer Gesellschaft, der Bundesinitiative Geburtshilfegeschädigter, der Deutschen Parkinson Vereinigung oder der Verband für Kleinwüchsige Menschen und ihre Familien.

Erleben, Mitmachen und Ausprobieren

Insgesamt sechs Foren haben vor allem praxisorientierte Vorträge auf dem Programm, wie Kurzvorträge zu verschiedenen Therapieformen und Hilfsmitteln im Fachforum. "In Aktion" präsentieren Aussteller ihre Produktneuheiten auf der Aktionsfläche inmitten des Marktplatzes Aktiv-Reha. Zertifizierte Fortbildungen für Therapeuten, Pädagogen und Übungsleiter in Vereinen finden auf der Konferenzebene zum Thema "Sport & Inklusion" und im rehaKIND-Forum auf dem Marktplatz Kinder- und Jugendrehabilitation statt.

Interessierte können 70 Fahrgeräte, Autos und Hilfsmittel direkt vor Ort auf einem Gelände testen. Rund 25 Vereine, Einrichtungen und Institutionen zeigen ihre erfolgreich umgesetzten Projekte auf dem Marktplatz Inklusion, in Form von Bühnenshows, gastronomischen Angeboten, Diskussionsrunden oder Standpräsentationen. Das Sozialministerium Baden-Württemberg stellt auf der REHAB erstmals das im Rahmen der Kampagne "DUICHWIR - Alle inklusive." gestaltete "Inklusionsmobil" vor.

In der Inklusiven Sportstätte können Menschen mit und ohne Handicap verschiedene, inklusive Sportangebote ausprobieren und mit Profis trainieren. Nicht nur Rollstuhl-Rugby, Rollstuhl-Fechten und Rollstuhl-Karate stehen auf dem Programm, auch Handball, Fußball, Rollstuhl-Tanzen, Trampolin-Akrobatik, Handbiken und Radfahren können als inklusive Sportarten erlebt werden. Special Olympics Baden-Württemberg ist ebenfalls vor Ort und die Firma Storch & Beller lädt als Sponsor zur inklusiven Rollstuhl-Basketball-Schnupperstunde ein.

Die Bestseller-Autoren Viktor Staudt und Charlotte Roth sowie Raúl Krauthausen lesen im Kulturbistro aus ihren aktuellen Büchern.

Neben ihnen steht auch Norbert Haug für Autogrammstunden am ersten Messetag bei PARAVAN bereit.

Über die REHAB

Seit 1980 ist die REHAB Karlsruhe weltweit eine der größten und bedeutendsten Fachmessen für Rehabilitation, Therapie und Prävention. 375 Unternehmensaussteller zeigen auf einer Fläche von über 30.000 Quadratmetern Aktuelles aus Reha-, Orthopädie- und Medizintechnik. Rund 100 zusätzlich vertretene Unternehmen und Institutionen präsentieren sich in Foren und Programmen. Als Plattform für den Austausch zwischen Fachhändlern, Herstellern, Medizinern, Therapeuten, Dienstleistern und Verbänden sowie Betroffenen und deren Angehörigen ist die REHAB eine feste Größe im Veranstaltungskalender.

Veranstaltungsort: Messe Karlsruhe, Messeallee 1, 76287 Rheinstetten

Zeitraum und Öffnungszeiten:
23. + 24. April 2015 von 10.00 - 18.00 Uhr und 25. April 2015 von 10.00 - 17.00 Uhr

Tickets, Anreise und Service:
Eintrittspreise
Tageskarte 10 Euro
Tageskarte ermäßigt* 5 Euro
Gruppen ab 20 Personen 5 Euro pro Person
* Ein gültiger Ausweis für Menschen mit Behinderung, Schüler, Studenten, Zivildienstleistende, Auszubildende oder Rentner vor Ort

Ein kosten- und barrierefreier Bus-Shuttle verkehrt mehrmals täglich zwischen dem Karlsruher Hauptbahnhof (Bahnhofsvorplatz) und der Messe Karlsruhe.
Weitere Informationen, Online-Tickets und Rahmenprogramme online unter www.rehab-karlsruhe.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer